So viel Vermögen habe ich AKTUELL 💰💰

So viel Vermögen habe ich AKTUELL 💰💰

Mit Pokemon-Karten MultimillionÀr werden

Wenn hinsichtlich meines Vermögens Meilensteine oder grosse VerĂ€nderungen anstehen, gebe ich gerne ein Update. Heute ist es mal wieder so weit und ich will erklĂ€ren, wie es um mein Nettovermögen steht und wo und wie ich investiert habe. 

Warum Nettovermögen?

Unter dem Nettovermögen versteht man alle Vermögenswerte einer Person abzĂŒglich der Schulden. Ich bin in der glĂŒcklichen Situation, fast keine Schulden zu haben, sodass die beiden Werte bei mir nahezu auf das Gleiche hinauslaufen. 

Starten wir bei den Aktien, denn hier stehe ich vor einem wichtigen Schritt: die 250.000 CHF Marke ist geknackt! Wenn in den nĂ€chsten Wochen die Kurse nicht gerade dramatisch einbrechen, wird es in KĂŒrze so weit sein!

Das nĂ€chste Ziel ist dann natĂŒrlich die 2. Million, anschliessend fĂŒnf Millionen und so weiter
 du siehst schon, wohin die Reise geht. Aber Aktien sind natĂŒrlich nicht alles, denn ich setze nicht alles auf eine Karte. 

Auch bei der 3a-SĂ€ule lĂ€uft es gut: Hier ist mit knapp ĂŒber 25.000 Franken der Grundstein gelegt. Das gesamte Investment soll hier in Wertpapieren stattfinden, was durch die Anbieter Frankly und Viac mit 95 bzw. 97 % Aktienquote ziemlich gut möglich ist. 

FĂŒr die Nicht-Schweizer der Hinweis: die 3a-SĂ€ule ist eine spezielle Form der Altersvorsorge, die es nur in der Schweiz gibt. Unser Modell basiert auf drei Bausteinen, von denen der dritte freiwillig ist und erhebliche Steuervorteile bietet, wenn man ihn richtig einsetzt. 

Networth 1 Million Sparkojote

🎁 Der Broker meiner Wahl ist Swissquote, ein sehr bekannter Schweizer Online-Broker. Mein vollstĂ€ndiges Depot befindet sich dort, mittlerweile mehr als 395’000 Franken. Ich investiere regelmĂ€ssig ĂŒber Aktien & ETF SparplĂ€ne. Als Kunde kann man ĂŒbrigens auch kostenlos in die Swissquote-Lounge in ZĂŒrich oder Gland, dort gibt es gratis Kaffee und Schokolade ;-). Wenn Du ein Depot bei Swissquote eröffnen willst, kannst Du bei der Anmeldung folgenden Aktionscode „MKT_SPARKOJOTE“ nutzen, um 100 CHF Trading Credits bei der Eröffnung zu erhalten (only for swiss residents). Nutze dazu diesen Link*.

– Auf Persönliche Empfehlung vom Sparkojoten 🩊🇹🇭

Sonderposten: Warenlager

Ein Punkt in meiner Bilanz, den wahrscheinlich die wenigsten vorweisen können, ist ein Warenlager voller wertvoller Spielkarten und anderem Merchandise. Etwa 360.000 Franken liegen hier zurzeit und warten auf einen KĂ€ufer. Dabei handelt es sich natĂŒrlich um den Einkaufswert. 

Der Verkaufspreis dieser PokĂ©mon-, Yu-Gi-Oh-, Magic-Karten und anderen SammlerstĂŒcken wĂŒrde vermutlich beim zwei oder gar zweieinhalbfachen dieses Wertes liegen. Man kann hier also problemlos von mehr als einer Million Franken ausgehen. 

Trotz des Umfangs meines Lagers handelt es sich keineswegs um den einzigen grossen Posten meines Nettovermögens. Die Spitzenposition haben nĂ€mlich die liquiden Mittel inne. Dabei handelt es sich natĂŒrlich nicht um Bargeld, dass ich im Garten vergraben habe, sondern Kapital, dass auf verschiedenen Konten etc. liegt. 

Knapp 350.000 CHF stehen so bereit. Mit ihnen kann ich kurzfristig zum Beispiel Aktien kaufen, Investitionen in mein Unternehmen tÀtigen oder ganz banale Dinge tun, wie die Miete zahlen. 

Warenlager Sparkojote
amazingtoys.ch

P2P Kredite und Kryptos

Auch bei den P2P-Krediten komme ich auf eine runde Summe von knapp 25.000 Franken. Hier ist der Plan, noch auf mindestens 30.000 zu erhöhen, was – aller Voraussicht nach – auch gut klappen sollte. 

Die offene Frage ist hierbei jedoch, in welche Plattform das zusĂ€tzliche Kapital fliessen soll. Wie bereits in anderen BeitrĂ€gen erwĂ€hnt, gefĂ€llt mir die aktuelle Entwicklung von Mintos nicht, sodass ich hier mittelfristig aussteigen will. 

Dieses Geld soll zu EstateGuru, Bondora und Co. umgeschichtet werden. Wie genau ich jedoch mit den 5.000 Extrafranken vorgehe und wer nun welchen Anteil erhĂ€lt, habe ich noch nicht festgelegt. 

Zum Vergleich: der zusĂ€tzliche Betrag, den ich in P2P-Kredite investieren will, entspricht ziemlich genau der Menge an Kapital, die ich aktuell in KryptowĂ€hrungen angelegt habe. Dabei handelt es sich primĂ€r natĂŒrlich um Bitcoins. 

Aber auch Bitcoin hat mittlerweile meinen Weg in mein Wallet gefunden. Ich gehe hier allerdings sehr langsam unter Ausnutzung von Dollar-Cost-Average-Effekten vor, anstatt direkt mit hohen BetrÀgen einzusteigen. 

Swissquote Gutscheincode 100 CHF Trading Credits MKT_SPARKOJOTE Gutschein SPARKOJOTE Swissquote Aktionscode 100 CHF Trading Credits Swissquote Gutschein

Swissquote Gutscheincode 100 CHF Trading Credits MKT_SPARKOJOTE Gutschein SPARKOJOTE Swissquote Aktionscode 100 CHF Trading Credits Swissquote Gutschein


 und der Rest

Im Bereich Gold und Silber sind aktuell knapp 16.000 CHF zu verzeichnen. Möglicherweise werde ich hier bald noch mehr einkaufen. Einen genauen Plan habe ich mir allerdings noch nicht zurechtgelegt. 

Auch die Mietkaution muss hier mit aufgefĂŒhrt werden, obwohl sie in meinem Alltag natĂŒrlich keine Rolle spielt. Bei Auszug wĂŒrde ich sie allerdings zurĂŒckerhalten, sodass sie auch eine Art von Investment ist. Sie liegt fĂŒr beide Wohnungen insgesamt bei 8.390 Franken. 

Insgesamt komme ich somit auf mehr als 1 Million Franken. Das ist aber natĂŒrlich nur eine Momentaufnahme, denn die verschiedenen Investments unterliegen den jeweiligen Kursen. Insbesondere Kryptos sind zum Beispiel extrem volatil und können ihren Preis im Sekundentakt Ă€ndern. 

So ist mein Vermögen aufgeteilt

Sparkojote Asset-Allokation Million

Nun zur Verteilung meines Vermögens: 

Aktien machen aktuell 24 % meiner Assets aus, was gut zu meinem Plan passt, nicht mehr als ein Drittel hier anzulegen. Das Warenlager liegt in einer Ă€hnlichen Grössenordnung und kommt auf 34 %. Auch der Bereich “Cash” ist mit 33 % hier vertreten. 

P2P-Kredite, Gold und Silber sowie KryptowĂ€hrungen nehmen 2, 2, 2 und 1 Prozent meines Vermögens ein. Zuletzt bleiben noch die 3a-SĂ€ule mit 2 % und die Mietkaution mit 1 %. 

In Zukunft soll es noch kleinere VerÀnderungen bei den Anteilen der einzelnen Posten geben. So möchte ich zum Beispiel meine liquiden Mittel auf 500.000 Franken erhöhen. Dieser Betrag soll ausserdem Fix sein und nicht prozentual anwachsen. Steigt also mein Nettovermögen, bleibt die Cash-Summe gleich. 

Mein Gedanke hinter der Erhöhung um weitere 150.000 CHF ist, mehr FlexibilitÀt zu haben. Denn grosse Posten wie die Steuer kann hier schnell einen erheblichen Teil meiner Mittel auffressen.

Mein Fazit

Man sieht in meiner Aufstellung schnell, dass Aktien und Cash riesige Posten darstellen. Das liegt in meiner unternehmerischen TĂ€tigkeit begrĂŒndet, die tiefere Taschen notwendig macht. 

Mein Investment in Wertpapieren hingegen ist meiner langfristigen Strategie geschuldet, mir ein passives Einkommen durch Dividenden aufzubauen. Dadurch dĂŒrfte meine Asset Allocation nicht ganz dem normalen Portfolio des Durchschnittsanlegers entsprechen. 

Insgesamt bin ich mit meiner Aufteilung recht zufrieden und werde in absehbarer Zeit hauptsÀchlich kleinere Anpassungen vornehmen.

Empfehlungen fĂŒr dein eigenes Vermögen

FĂŒr deine Arbeit am eigenen Vermögen benötigst du natĂŒrlich ein gutes Depot. Ich nutze hierfĂŒr ausschliesslich Swissquote und wĂŒrde diesen Anbieter auch jederzeit weiterempfehlen. Dort kannst du nĂ€mlich nicht nur zu hervorragenden Konditionen in Aktien und Co. investieren; du erhĂ€ltst auch 100 CHF Trading Credits als kostenlosen Startbonus, wenn du meinen Link* zur Anmeldung nutzt. Ein ausfĂŒhrliches Review gibt es hier.

Wenn du noch ein zusĂ€tzliches Konto fĂŒr deine Finanzen benötigst, solltest du mal einen Blick auf “Zak” werfen. Dort kannst du ebenfalls 50 Franken Startguthaben abstauben, wenn du zur Anmeldung den Gutscheincode „ZAKSPK“ verwendest.

Und auch wenn es etwas altbacken klingt: Die 3a-SĂ€ule sollte man als Schweizer nicht vernachlĂ€ssigen! Mit Frankly kann man hier sogar in Aktien investieren. Auch hier gibt es 50 Franken Rabatt auf die All-In-Fee fĂŒr dich, wenn du zum Start den Code „SPARKOJOTE“ verwendest.

Coop Supercard Kreditkarte Empfehlung Gutscheincode SPARKOJOTE Sparkojote

Coop Supercard Kreditkarte Empfehlung Gutscheincode SPARKOJOTE Sparkojote

Thomas der Sparkojote

 

9 Responses

  1. Mike sagt:

    .. 😉 .. ein „Update“ dessen Zahlenbezug von vor 1 Monat ist (man denke nur schon an die Tech-Korrekturen in den letzten 10 Tagen .. *duckundwech*

  2. D
    Doso777 sagt:

    Beim Warenlager kann man halt streiten ob die bunten KÀrtchen wirklich so viel Wert sind. Der Bereich könnte ja durchaus volatil sein, auch nach unten. Bei einer Insolvenz wird allgemein Ware dann halt oft nur zu einem Bruchteil des Einstandspreises weiter verkauft.

    • @Doso777

      Wenn ich das zum Einstandspreis verkaufe (was es in der Auflistung ist), Stand heute. WĂ€re das sofort verkauft inerhalb weniger Tage.

      Ich sags mal so ist Risky ja, aber das war schon 5 Jahren und 10 Jahren auch. Bisher gings auf.

      Vintage Karten sind zudem wie Kunst zu sehen. EinzelstĂŒcke die Tausende oder Zehtausende wert sind, habe ich nicht mal in der Aufstellung, da es meine Sammlung ist.

      Wenns gut lĂ€uft bin ich Ende Jahr bei 2-3 Mio. Wenns weiterhin gut lĂ€uft mit allem Ende Zwanzig 10-15mio. Wenns schlecht lĂ€uft dĂŒmple ich mit paar Millionen rum đŸ™ˆâ€ïž

      LG
      Thomas

  3. Mike sagt:

    .. 😉 .. dĂŒmple ich mit „paar Millionen“ rum .. nur nicht so bescheiden; auch DAS ist eine tolle Leistung

  4. D
    Dummerchen sagt:

    Angesichts der Eidgenössischen Steuerverwaltung und dem Umstand, daß in der Schweiz eine Vermögenssteuer existiert wĂŒrde ich hier nicht derart prunken und Besteuerungsgrundlagen öffentlich machen.

    Aber jedem so, wie es beliebt:

    Der Mensch hat dreierlei Wege, klug zu Handeln:
    erstens durch Nachdenken, das ist das Edelste,
    zweitens durch Nachahmen, das ist das Leichteste,
    und drittens durch Erfahrung, das ist das Bitterste.

    Konfuzius

    • @Dummerchen

      Vermögenssteuer ist im Promille Bereich. Relevant sind Stichtage wie der 31. Dezember jeweils am Ende es Jahres. Was wÀhrend des Jahres Passiert ist irrelevant. Ausserdem ist das eine Vereinfachte aufstellung. In realitÀt sind es mehrere steuerliche EntitÀten.

      Also Vermögenssteuer ist Peanuts. Im Vergleich dazu ballert die Einkommenssteuer.

      Du musst auch bedenken, dass ich ein derartiges Vermögen erst durch Blog und YouTube aufbauen konnte, eben genau wegen dieser Transparenz.

      HÀtte ich das nicht, wÀre ich wohl auch mit 24 noch nicht MillionÀr geworden.

      LG
      Thomas

  5. S
    Spartaner sagt:

    Klasse Leistung Thomas!

    PK kann man unter bestimmten Bedingungen auch beziehen, warum hast du die nicht aufgefĂŒhrt?
    Was ist mit den Immobilien.

    Gruss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

đŸŽ™ïž Finanzrudel Podcast 🎧

Finanzrudel Podcast mit Thomas Brandon Kovacs