Aktienanalysen auf AlleAktien.de – Mein persönliches Fazit 👨🏻‍💻💰

Aktienanalysen auf AlleAktien.de – Mein persönliches Fazit 👨🏻‍💻💰

Aktien Analysen auf AlleAktien.de - Mein persönliches Fazit

Schon seit mehr als einem Jahr befinde ich mich in der Dividendenstrategie Facebook Gruppe. Ich engagiere mich persönlich, um die Community zu stärken, indem ich jährlich freiwillig zwei Dividendentreffen in der Schweiz organisiere. Bisher definitiv mit Erfolg!

Jonathan Neuscheler mit ihm habe ich mein erstes #AskTheInvestor Interview gemacht und Michael C. Jakob haben aufgrund ihrer Leidenschaft das Unternehmen AlleAktien gegründet. Es handelt sich dabei um eine Webseite mit kostenlosen sowie auch kostenpflichtigen Aktienanalysen. Um mal nur einige Aktienanalysen zu nennen, um sich ein Bild zu machen was einen erwartet, bietet AlleAktien Analysen zu BayerFielmann, Lindt & Sprüngli, Zooplus, McDonalds, Walt Disney und viele weitere Unternehmen an.

Das finde ich gut an AlleAktien.de
Die Analysen haben einen Zweck und zwar Zeit für den Konsumenten und Leser zu sparen. Alle Fakten und Zahlen finden sich nämlich standardisiert und in einem kompakten Format in die Analysen integriert. In der Analyse werden natürlich alle Quellen angegeben, in denen man ggf. selbst nachschlagen kann. Für die Lesefaulen wird ebenfalls eine Lösung geboten und zwar kann man sich die ganze Aktienanalyse vorlesen lassen, wie eine Art Hörbuch oder Podcast. Das wäre es doch, ein AlleAktien Podcast. Im eigentlichen Verkaufen die beiden Herrschaften mit der Mitgliedschaft nicht nur die Analysen, sondern auch die eigene Zeit die man selber bräuchte um die Recherche über die ganzen Fakten und Zahlen zu erledigen.

Die Premium-Mitgliedschaft ist keineswegs verlangt um die Seite normal nutzen zu können, es wird genug kostenloser Content und Aktienanalysen geliefert. Natürlich kann man im Premium-Bereich noch hochwertigere Qualität erwarten, es werden nämlich zur Zeit monatlich 4 exklusive Premiumanalysen veröffentlicht.

Wer bereits aus der Dividendenstrategie Facebook Gruppe kommt, wird Jonathan’s kostenlose Analysen kennen. Diese sind einfach noch hochwertiger und vertiefter geworden. Hier kann man sich also bereits ohne jegliche Kosten ein Bild machen, was einen im Premium-Bereich erwartet.

AlleAktien.de Screenshot

Das gefällt mir überhaupt nicht an AlleAktien.de
Natürlich möchte ich nicht nur alles schön reden, es gibt einige Punkte die mir bisher aufgefallen sind und mich persönlich stören. Die Webseite sieht noch sehr unübersichtlich aus und ist eher Funktional als Benutzerfreundlich aufgebaut. Vor allem die Menüleiste ist sehr vollgepackt, mit sogar zwei Leisten, statt der üblichen einen. Wenn man eingeloggt ist, erscheinen dann noch weitere Menüleisten, die das Ganze noch unübersichtlicher gestalten.

Es ist schön, dass AlleAktien wirklich viel Content in einer guten Qualität anbietet, es dürfte also klar sein, dass Jonathan das nicht alleine erledigen kann. Es gibt also entsprechend weitere Autoren auf der Seite, bei diesen ist allerdings recht unklar, aus welchem Hintergrund und Fachbereich sie kommen. Welche Erfolge bereits mit den eigenen Investments erzielt worden sind. Ich gehe natürlich davon aus, dass alle Autoren auf AlleAktien einen erfolgreichen Hintergrund haben, allerdings würde man den dann doch gerne Wissen. Konkrete Beispiele oder allenfalls sogar Einsichten ins Depot der einzelnen Autoren wäre interessant. AlleAktien hat zwar das „Finanzielle Freiheit Depot“, aber das wird meines Erachtens nach eher als Gimmick geführt. In dieses Depot werden nämlich monatlich 1’000€ in Einzelaktien gesteckt. Momentan befindet sich im Depot eine Aktie.

Wäre die Seite vollständig kostenlos, so würde ich diesen Punkt nicht so stark werten, allerdings gibt es einen Premium-Bereich für 19.99€. Für dieses Geld erwarte ich natürlich in dieser Hinsicht hin Nachweise über den Erfolg dieser Analysten und Investoren. Das ist natürlich wohlgemerkt meine Auffassung und meine Erwartungshaltung, andere mögen dies anders sehen.

Fazit zu AlleAktien.de
Schaue ich mir die Plattform AlleAktien über das ganze Spektrum verteilt an, bietet AlleAktien einen grossen Mehrwert, auch für mich. Lindt & Sprüngli eine Aktie die ich ebenfalls schon länger im Visier habe – die kleine natürlich 😉 – wurde kürzlich vorgestellt und analysiert. Für mich direkt ein Qualitätstest um zu sehen was mich erwartet. Die meisten meiner Erwartungen wurden getroffen, Kennzahlen, Zukunftsaussichten, Problematiken, allgemeine Fragen bezüglich der Handhabung der Aktien vor allem dann, wenn es mehrere gibt, wie es hier der Fall ist. Alles in allem sind die Informationen komprimiert, leicht leserlich und das Wichtigste ist dabei. Vermutlich sind meine eigenen Recherchen hinsichtlich so einer Analyse nicht so tiefgründig, da ich mich nicht noch mit dem Schreiben einer Analyse auseinander setzen muss. Das heisst ich spare hier enorm Zeit sofern eine Aktie die ich wirklich kaufen möchte oder in Betracht ziehe entsprechend analysiert wird. Hier kann man noch die Gründungsstory des Startups einsehen.

AlleAktien Jonathan Neuscheler

Johnathan Neuscheler

AlleAktien Michael C. Jakob

Michael C. Jakob

Alle Premium-Bereiche und Funktionen können im ersten Monat kostenlos getestet werden. Man hat also gut 30 Tage Zeit um sich ein Bild über diesen Service zu machen. Ansonsten ist der kostenlose Bereich ebenfalls ein grosser Mehrwert. Der Content ist qualitativ sehr hochwertig und es spart vor allem Zeit, alle Zahlen und Fakten zusammen zu suchen. Ich empfehle die Seite also definitiv mal abzuchecken 😉

Da es sich hier definitiv um eine Dienstleistung handelt, möchte ich sagen, dass ich am Post selbst nichts verdiene und mir gut überlegt habe ob ich diese Kooperation eingehen möchte. Natürlich habe ich die Seite und deren Premiumfeatures ausgiebig genutzt und bin äusserst zufrieden.

Wer allerdings tiefgreifende und noch hochwertigere Aktienanalysen lesen möchte, der kann sich für eine Premium-Mitgliedschaft entscheiden. Wenn Du ausserdem meinen Affiliate-Link zur Anmeldung und den Gutscheincode „sparkojote“ verwendest, kosten die ersten 3 Monate die Du zahlen musst lediglich 13.99€. Nach Ablauf dieser 3 Monate kostet die Premium-Mitgliedschaft wieder normal 19.99€/monatlich, dabei unterstützt Du natürlich diesen Blog, denn ich erhalte pro erfolgreiche Anmeldung eine Provision von 60.00 CHF (Vorher 80.00 CHF, aber 20.00 davon habe ich im Gegenzug aufgegeben, damit Du die exklusive Möglichkeit hast den Service kostengünstig für 3 Monate zu nutzen. Die Verwendung des Affiliate-Linkes ist völlig freiwillig, ohne den Link erhältst Du allerdings keine Vergünstigung der Mitgliedschaft für die ersten 3 Monate.

Hier kann man sich für Premium-Mitgliedschaft auf AlleAktien.de anmelden und von der Vergünstigung profitieren, die ersten 3 Monate kosten 13.99€ statt 19.99€. Verwendet dabei den Gutscheincode „sparkojote“ auf der Checkout Seite.

PS: Ich bin sehr angetan von der Webseite, empfehle jedem sich selber ein Bild zu machen und anschliessend selbst zu entscheiden.

Thomas der Sparkojote

Personal Finance Blogger bei sparkojote.ch
Mein Name ist Thomas Kovacs (23) und ich betreibe diesen Schweizer Finanzblog. Ich habe es geschafft im jungen Alter ein Vermögen von über 150'000CHF (135'000€) anzusammeln. Seit 4 Jahren investiere ich aktiv an der Börse und teile meine Reise zur finanziellen Freiheit auf diesem Blog. Ich lege viel wert auf Transparenz, zum Beispiel kann man mein vollständiges Aktien-Depot einsehen. Seit kurzem widme ich mich der Selbständigkeit und arbeite Vollzeit an meinem Ecommerce Business, welches ich mit 17 Jahren gestartet habe. Als Ergänzung zum Blog führe ich einen gleichnamigen YouTube-Kanal. Dort berichte ich brandaktuell über meine Investments, die Selbständigkeit und den Minimalismus. Um mehr über mich und meine Person zu erfahren, besuche meine "Über mich"-Seite.

Letzte Artikel von Thomas der Sparkojote (Alle anzeigen)

 

6 Antworten

  1. A
    Alexander Thiel sagt:

    Ich kann AlleAktien auch SEHRempfehlen. Sehr sympathische Gründer.

    Ich hatte erst bedenken bzgl. der Kündigung von AlleAktien Premium, habe hier bei anderen Börsenbriefen sehr negative Erfahrungen gemacht (3 Monate Kündigungsfrist, keine Emails beantwortet, keine Telefon-Nr, …)
    Bei AlleAktien hatte ich hier kein Problem, die Leute haben sofort auf die Email reagiert und auf meinen Wunsch gekündigt, ohne Probleme.

    Sobald ich wieder mehr Geld zum investieren habe, werde ich das Abo wieder abschliessen! :))

  2. A
    Annabella sagt:

    hi Thomas,
    die website kenne ich und nutze die kostenfreien Analysen sehr gerne, sind super gemacht, es stört mich nicht dass es auch content gibt für den man bezahlen muss wenn man mehr möchte, es ist nur schwierig auszuwählen was man dann möchte, gibt ja noch den Aktienfinder, und einige englischsprachige Seiten,
    da ich fast am Ende meiner Aktienkäufe angelangt bin rentiert sich das für mich nicht mehr, viele neue Aktien werde ich nicht mehr kaufen sondern eher bestehende Positionen aufstocken. Alles in Allem aber eine gute Seite und kein bisschen unübersichtlich 🙂

    Deinen Leserbrief bei Tim Schäfer fand ich gut, im Moment hab ich ein wenig Zeitdruck, kann mich also nicht zu sehr auf den blogs „austoben“

    wünsche Dir einen schönen Sonntag und eine gute Woche
    Annabella

    • Hallo Annabella,

      Genau das finde ich auch, die kostenlosen Analysen sind bereits super gut, die Premium Analysen setzen halt noch eines oben drauf. Ich finde die Seite bringt also absoluten Mehrwert selbst wenn man keine Premium-Mitgliedschaft besitzt.

      Danke, ich denke der Leserbrief ist bei den meisten ganz gut angekommen 🙂

      Grüsse & Schönen Sonntag
      Thomas

      • A
        Annabella sagt:

        hi Thomas,
        was ich noch schätze ist, dass auch europäische Aktien besprochen werden, das vermisse ich eben bei vielen anderen blogs,
        also Lindt&Sprüngli hätte ich ja auch gerne, aber im Moment zu teuer.

        • Hi Annabella,

          Sehe ich momentan auch noch so, für mich hat die Aktie aber auch irgendwie sehr viel Charme. Es ist nämlich etwas typisch Schweizerisches und hat natürlich mit Schokolade zu tun 🙂 Für mich also ein sehr emotionales Investment.

          Viele Investoren reden ja davon, man sollte die Emotionen aus dem Spiel lassen. Aber ich finde wen die Emotionen stimmen, so meine Theorie. Wird man in einem Crash viel eher nciht verkaufen, als in Panik alles zu liquidieren.

          Meine Theorie wird sich dann im Ernstfall bei mir beweisen oder eben nicht.

          Grüsse
          Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

aktienanalysen-auf-alleaktien-de-8211-mein-persnliches-fazit