Wie du die Rezession 2023 nutzt, um reich zu werden

Wie du die Rezession 2023 nutzt, um reich zu werden

Wie du die Rezession 2023 nutzt, um reich zu werden

Hättest du auch gerne mehr Geld auf dem Konto? Die Rezession 2023 und der aktuelle Bärenmarkt könnten dann die Chance sein, dein Vermögen auf ein neues Niveau zu heben. Wieso das der Fall ist, das zeige ich dir in diesem Artikel.

Die wichtigsten Informationen im Überblick:

  • Die Inflation bleibt hoch.
  • Deine finanzielle Sicherheit geht vor.
  • Dollar-Cost-Averaging schlägt Market Timing.
  • Auf jeden Bärenmarkt folgt ein Bullenmarkt. 
  • Jetzt ist der richtige Zeitpunkt zum Investieren.

Die Inflationszahlen in Deutschland steigen weiter an. In den USA sind sie aktuell wieder rückläufig, mit 7,7 % aber immer noch auf einem sehr hohen Stand. Die Fed hat bereits angekündigt, mit noch höheren Zinsen dagegen anzugehen. Nur in der Schweiz sind wir mit ungefähr 3 % stabil.

Absichern

Es bleibt turbulent auf dem Markt. Wie solltest du mit dieser Situation umgehen? Was sind die besten Optionen für dich? Viele Unternehmen sind zurzeit gefährdet, deshalb ist es wichtig, sich diesem Punkt abzusichern, zum Beispiel mit einem Nebenberuf, einem zweiten Standbein oder Ähnlichem.

In hohen Inflationszeiten ist es essenziell, dass dein Gehalt genauer gesagt dein Einkommen zusammen mit der Entwertung deines Geldes steigt – im Idealfall den Wertverlust sogar übersteigt. Willst du auch in so einer Phase dein Vermögen weiter ausbauen, solltest du einen Weg finden, deine Sparquote nicht wegen der Inflation zu verlieren.

Notgroschen aufbauen

Einen Notgroschen zur Seite gelegt zu haben ist heute wichtiger denn je. Wegen der unberechenbaren Zeiten ist es schwer vorherzusehen, was mit deinem Einkommen passieren wird. Für das Worst-Case-Szenario ist es deshalb so enorm wichtig, dass du dich finanziell mit Rücklagen abgesichert hast. Drei bis sechs Monate an Fixkosten solltest du im Idealfall zurückgelegt haben. Falls das noch nicht der Fall ist, dann solltest du jetzt damit anfangen.

Drei bis sechs Monate ist an dieser Stelle nur ein Richtwert. Deine Rücklagen sollten an deinen Lebensstil angepasst sein. Wenn du dich mit einem Vermögen von sechs bis zwölf Monaten sicherer fühlst, dann ist das auch völlig in Ordnung. 

Swissquote Gutscheincode 200 CHF Trading Credits MKT_SPARKOJOTE Gutschein SPARKOJOTE Swissquote Aktionscode 200 CHF Trading Credits Swissquote Gutschein

Swissquote Gutscheincode 200 CHF Trading Credits MKT_SPARKOJOTE Gutschein SPARKOJOTE Swissquote Aktionscode 200 CHF Trading Credits Swissquote Gutschein

Dollar-Cost-Averaging

Bist du finanziell abgesichert und hast sogar noch Geld übrig fürs Investieren, dann ist jetzt deine Chance das grosse Geld zu machen, und zwar mit Dollar-Cost-Averaging. Zahlen und Studien belegen, dass Marketing Timing nicht klappt. Es gibt immer wieder die wenigen grossen Gewinner aber statistisch sind Investoren, die versuchen den Markt zu timen, meistens auch die grossen Verlierer.

Deshalb, lieber auf den Dollar-Cost-Averaging-Effekt setzen und weiter jeden Monat über Sparpläne investieren, egal ob die Aktien gewonnen oder verloren haben in letzter Zeit. 

Warren Buffett sagt: „Wenn andere gierig werden, bin ich ängstlich. Wenn die anderen, aber ängstlich sind, dann werde ich gierig.“

Übermut kommt vor dem Fall. Bleib demütig. Es gibt diese Momente, in denen das richtige Timing dir den grossen Gewinn einbringt. Über Dekaden wird dir das aber nicht gelingen. Die Börse bleibt unberechenbar. 

Bärenmärkte 

Hier ein paar Punkte, die diese These untermauern:

Die Hälfte der stärksten Tage im S&P 500 Index in den vergangenen 20 Jahren ereignete sich während eines Bärenmarkts. Das bedeutet natürlich auch, dass an diesen Tagen die besten Renditen in dem Bärenmarkt zu holen waren.

Aktien verlieren während eines Bärenmarkts durchschnittlich 36 %. Im Gegensatz dazu steigen die Aktien in einem Bullenmarkt  um durchschnittlich 114 %. Natürlich solltest du solche Durchschnittszahlen immer mit Vorsicht genießen. 

🎁 Der Broker meiner Wahl ist Swissquote, ein sehr bekannter Schweizer Online-Broker. Mein vollständiges Depot befindet sich dort, mittlerweile mehr als 570’000 Franken. Ich investiere regelmässig über Aktien & ETF Sparpläne. Als Kunde kann man übrigens auch kostenlos in die Swissquote-Lounge in Zürich oder Gland, dort gibt es gratis Kaffee und Schokolade ;-). Wenn Du ein Depot bei Swissquote eröffnen willst, kannst Du bei der Anmeldung folgenden Aktionscode „MKT_SPARKOJOTE“ nutzen, um 200 CHF Trading Credits bei der Eröffnung zu erhalten (only for swiss residents). Nutze dazu diesen Link*.

Exklusives Angebot: 200 CHF Trading Credit bis zum 31. Juli 2024. Danach gelten die regulären Konditionen für 100 CHF Trading Credit. Only for swiss residents.

– Auf Persönliche Empfehlung vom Sparkojoten 🦊🇨🇭

Auf jeden Bärenmarkt folgt irgendwann ein Bullenmarkt

Seit 1928 gab es 26 Bärenmärkte im S&P 500 Index. Passen dazu gab es auch 27 Bullenmärkte. Es ist also wie eine Zyklus, der sich an der Börse mehr oder weniger eingebürgert hat und sich über Jahrzehnte immer wieder wiederholt. 

Fazit: Jetzt kannst du kostengünstig investieren

Ich investiere weiterhin regelmäßig jeden Monat über meine Sparpläne in Aktien und ETFs, um mein Portfolio auszubauen. Mein Fokus liegt vorwiegend auf hochwertige Unternehmensanteile. Jede Aktie ist ein Unternehmensanteil, der reale Umsätze erzielt und reale Kunden hat. Ich profitiere von dem Gewinn in Form von Dividenden oder auch Kursgewinnen. 

Jetzt ist genau der Zeitpunkt, um in solche Unternehmen zu investieren. Klar, die Kurse können weiter fallen. Dann bekomme ich aber für dasselbe Geld noch mehr Anteile. Das ist meine Devise: langfristig investieren und Vermögen aufbauen. 

YouTube Kanal von Thomas der Sparkojote

Thomas der Sparkojote

3 Responses

  1. P
    Patrick sagt:

    Schade, dass Du die spannenden Themen wie Optionen, inverse leveraged trades, etc., mit welchen sich bereits jetzt viel Geld verdienen lässt, komplett ignorierst. Sinnvoll wäre auch, vor der Rezession das Geld in Bonds zu investieren zwecks Absicherung und anschliessend zurück in Aktien… Jeden Monat stumpf in einen ETF zu investieren mit dem Wissen, dass der Kurs crasht… Wo ist da der Sinn?

    • P
      Petet sagt:

      Nun ich stimme Dir insofern zu, das Devirates ein spannendes Thema ist mit dem sich Geld verdienen lässt in jedem Markt, aber es lässt sich damit eben auch schnell viel Geld verlieren.
      Und DCA ist alles andere als stumpf, wenn Du den Artikel aufmerksam gelesen hättest, wüsstest Du auch warum…

    • A
      Alain Surlemur sagt:

      Du bist dir aber schon bewusst dass bei etwa 80% der Optiontrades der Stillhalter der Gewinner ist?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

🎙️ Finanzrudel Podcast 🎧

Finanzrudel Podcast mit Thomas Brandon Kovacs