Wo siehst Du dich in 5 Jahren? 10 Millionen?đŸ€”đŸ’ž

Wo siehst Du dich in 5 Jahren? 10 Millionen?đŸ€”đŸ’ž

Wo siehst Du dich in 5 Jahren? 10 Millionen?

Solltest du dein angelegtes Geld entsparen, oder nicht? Ich habe mir persönlich zu diesem Thema Gedanken gemacht und halte meine Antwort darauf hier in diesem Artikel fest.

Die wichtigsten Informationen im Überblick:

  • Mit der 4 % Regel kannst du ausrechnen, wie viel Geld du benötigst, um von deinem Vermögen zu leben.
  • Entsparen ist eine Möglichkeit, um sein Leben gut zu finanzieren.
  • Ich wĂŒrde trotz finanzieller Freiheit weiterarbeiten.
  • Mit einem Angestelltengehalt wirst du höchstwahrscheinlich nicht finanziell frei.

Als Anleger kommt man eines Tages an den Punkt, an dem man sich fragt: Was mache ich nun konkret mit meinem gesparten respektive angelegtem Geld. Das trifft auch auf mich zu. Ich werde dir heute sagen, zu welchem Entschluss gekommen bin, was es fĂŒr Möglichkeiten gibt und warum auch Du Dir Gedanken darĂŒber machen solltest, wo du dich in fĂŒnf Jahren siehst.

Meine Meinung zur 4 % Regel

ZunÀchst einmal, was genau ist die 4 % Regel?

Die 4 % Regel ist eine mathematische Formel, mit der berechnet werden kann, welcher Betrag an Geld benötigt wird, um fĂŒr den Rest des Lebens nicht mehr arbeiten zu mĂŒssen, sondern nur noch von dem Kapital zu leben. 

Es geht also darum, dass man ausreichend viel Geld entnehmen kann, wenn man den Betrag an der Börse nur gut genug und breit diversifiziert hat. Es gibt sehr viele Geschichten und Personen, die dies vermeintlich geschafft haben. Auch ich habe dieses Thema an der einen oder anderen Stelle schon mal aufgegriffen. 

Ich möchte Dir eine realistische Vorstellung davon geben und werde in diesem Artikel mit Berechnungen noch einmal erlÀutern, wie genau Du an diesen Punkt kommst. Hier möchte ich euch einen kleinen Einblick geben, wie es ist finanziell unabhÀngig zu sein und das Leben vor und nach dem Erreichen dieses Ziel aussehen könnte. 

Swissquote Gutscheincode 100 CHF Trading Credits MKT_SPARKOJOTE Gutschein SPARKOJOTE Swissquote Aktionscode 100 CHF Trading Credits Swissquote Gutschein

Swissquote Gutscheincode 100 CHF Trading Credits MKT_SPARKOJOTE Gutschein SPARKOJOTE Swissquote Aktionscode 100 CHF Trading Credits Swissquote Gutschein

Mein Investment Portfolio

Nun zu meinem Investment Portfolio. Ich bin schon lĂ€nger auf dieser Reise und habe mittlerweile bereits ĂŒber 500.000 Schweizer Franken investiert. Das ist schon eine ganze Menge, aber leider noch nicht so viel, dass ich davon finanziell unabhĂ€ngig und frei bin. 

Das spiegelt sich auch in den Dividenden wider. Dieses Jahr sollte ich mit Dividenden und Zinsen ca. 10.000 Franken Netto bekommen. Das wÀren 1.000 Franken pro Monat Nettobetrag im Durchschnitt. Leider ist dieser Beitrag hier in der Schweiz nicht allzu viel.

Vor allem, wenn in den nĂ€chsten Jahren auch Kinder hinzukommen sollten. Da wĂ€re es tatsĂ€chlich sehr schwierig, mit 1000 Franken pro Monat zu ĂŒberleben. Deswegen habe ich verschiedene Berechnungen gemacht und war tatsĂ€chlich erstaunt, wie wenig man benötigt, wenn man einspart. 

Beispiel, wenn du entsparen möchtest

Gehen wir davon aus, du entnimmst 100.000 Franken pro Jahr. Das wĂ€re ungefĂ€hr so viel, wie ein sehr gutes Jahresgehalt. Davon könnte eine Mehrköpfige Familie gut von leben. Es kommt natĂŒrlich auf den Lebensstil der Familie an, aber meiner Meinung nach, könnte  eine Familie mit 100.000 Franken gut was auf die Beine stellen. 

Man brÀuchte also, wenn man ca. 50 Jahre entnimmt und am Ende null Geld in dem Investment Portfolio hat lediglich 2,2 Millionen Schweizer Franken. Was relativ wenig ist. Etwas sicherer wÀre es, wenn Du nur 3 % pro Jahr entnimmst, dann kommst du auf ca. 2,6 Millionen raus. Das scheint erst einmal unglaublich viel und du denkst dir wahrscheinlich, dass Du niemals so viel investieren könntet oder verdienen könntest. 

Versuche aber davon Abstand zu nehmen und betrachte das grosse Ganze. Es gibt so viele Möglichkeiten das zu erreichen. Karriere machen, Beförderungen oder das Internet. Gerade in der heutigen Zeit, mit Internet und verschiedenen Medien und Tools, kannst auch du viel Geld verdienen. Ich spreche hier gar nicht von ĂŒberteuerten Seminaren, sondern, was gibt es fĂŒr dich persönlich fĂŒr Möglichkeiten. 

Wenn du darin aufgehst und es dir Spass macht, könntest du so ganz einfach mit deinem Vermögensaufbau beginnen oder auf das nÀchste Level heben. Aber auch ich weiss, dass 2,6 Millionen immer noch relativ viel ist beim Einsparen. 

Entnahme ohne Kapitalverzehr

Ich bin aber auch der Meinung und das spiegelt auch meine Grundgedanken wider, dass ich das aufgebaute Vermögen nicht erspare oder entnehme. Ich sehe mich in Zukunft vom Cashflow leben. Also genauer gesagt von Dividenden ohne, dass ich Anteile von meinem Investment verkaufe.

Das bedeutet, dass ich im Idealfall immer mehr und mehr Anteile habe oder zumindest gleich viele Anteile halte und quasi nur von den Dividenden lebe. 

Das heisst allerdings, dass wenn man nicht entspart, fĂŒr die beispielhaften 100.000 Franken pro Jahr, was ungefĂ€hr dann 8400 pro Monat sind eine deutlich höhere Summe bei 4 %, und zwar satte 2,6 Millionen. Bei “sicheren” Variante, mit 3 %, kommst du sogar auf ganze 3,4 Millionen. Also fast eine Million mehr fĂŒr dasselbe Ergebnis. 

Aber fĂŒr uns soll es nicht hier enden, denn mein eigentliches Ziel sind die 2 %. 

Das bedeutet, dass ich diese 100.000 Franken pro Jahr mit nur 2 % schaffen will und auch ohne am Ende der 50 Jahre auf bei null Franken anzukommen. 

Aber wie schaffe ich das?

FĂŒr dieses Ziel benötige ich 5 Millionen, was natĂŒrlich enorm viel Geld ist und ein ganz anderes Niveau erreicht. Die 5 Millionen deswegen, weil ich mit diesem Geld meine ganze Familie durchbringen möchte, das heisst auch mehrere Kinder und meine Frau. 

Was, wenn ich das Ziel 5 Millionen erreicht habe?

Wenn alles so klappt, und ich die fĂŒnf Millionen in meinem Investment-Portfolio erreicht habe und ich dann mit ca. 35 Jahren finanziell frei, wĂŒrde ich aufhören zu arbeiten? Nein. Vermutlich wĂŒrde ich mir mehr Freizeit mit meiner Familie erlauben, mit den Kindern spielen oder mit dem Hund Gassigehen, aber ich wĂŒrde nicht aufhören zu arbeiten. 

Die Wahrheit ist, dass das, was ich mache, einfach unglaublich gerne mache und ich mir nicht vorstellen kann damit aufzuhören. Ich gehe gerne fast jeden Samstag im Store in ZĂŒrich und berate dort Kunden. Ich nehme unter der Woche gerne Videos auf, schreibe Blogartikel und analysiere Aktien, mache Dinge am Backend und organisiere Produkte fĂŒr den Online-Shop. 

Das ist meine Arbeit und ich liebe sie. Ich könnte mir nicht vorstellen, die nicht mehr zu machen – es erfĂŒllt mich.

Finde also etwas, was dir Spass macht, worin du aufgehst und optional wĂ€re es natĂŒrlich gut, wenn ein gewisser Teil mit einem Gehalt einhergeht, denn auch du musst Rechnungen zahlen. Denn auch wenn man es nicht will, im Leben braucht man einfach Geld, vor allem wenn man nicht finanziell frei ist. 

Mach etwas, das dir Spass macht, dann ist die finanzielle Freiheit nur die Kirsche auf dem SahnehÀubchen. 

🎁 Der Broker meiner Wahl ist Swissquote, ein sehr bekannter Schweizer Online-Broker. Mein vollstĂ€ndiges Depot befindet sich dort, mittlerweile mehr als 395’000 Franken. Ich investiere regelmĂ€ssig ĂŒber Aktien & ETF SparplĂ€ne. Als Kunde kann man ĂŒbrigens auch kostenlos in die Swissquote-Lounge in ZĂŒrich oder Gland, dort gibt es gratis Kaffee und Schokolade ;-). Wenn Du ein Depot bei Swissquote eröffnen willst, kannst Du bei der Anmeldung folgenden Aktionscode „MKT_SPARKOJOTE“ nutzen, um 100 CHF Trading Credits bei der Eröffnung zu erhalten (only for swiss residents). Nutze dazu diesen Link*.

– Auf Persönliche Empfehlung vom Sparkojoten 🩊🇹🇭

Mein eigentliches Ziel

Mein eigentliches Ziel ist es, meine eigenen Ziele immer wieder zu toppen und weiter zu stecken und weiterzugehen, das versteht man auch unter dem Begriff “Hedonic Treadmill” oder auch die hedonische TretmĂŒhle, die besagt:

Unter der hedonischen TretmĂŒhle versteht man die Tendenz des Menschen nach einem stark positiven oder negativen Lebensereignis relativ schnell zu einem relativ stabilen Level von GlĂŒck bzw. GlĂŒcklichsein zurĂŒckkehren 

Das ist wahrscheinlich auch etwas sehr Menschliches. Immer wieder suchen wir neue Herausforderungen und stecken uns neue Ziele. 

Mein Ziel wĂ€re tatsĂ€chlich die 1 % Regel zu erreichen. 

Das ist natĂŒrlich eine ziemliche Summe, denn wenn 2 % schon 5 Millionen sind, dann wĂ€ren es bei 1 % logischerweise  10 Millionen an investierten Vermögen. Aber wĂŒrde ich dorthin kommen? Wie wĂŒrde ich 10 Millionen in diverse Assets und Aktien investieren und wie wĂ€re es sinnvoll? Die Antwort darauf ist sehr ernĂŒchternd. 

Fazit

Leider ist es so, dass du mit einem angestellten Job dieses Vermögen wahrscheinlich nicht erreichen kannst. Da möchte ich gar keine falschen Hoffnungen wecken oder euch etwas vormachen. Hier einen kleinen Einblick, wie ich es versuche:

Ich habe verschiedene Projekte und Unternehmungen, viele von denen du weisst, und viele von denen du nichts weisst, weil ich diese privat halte. Ich versuche wie auch schon in der Vergangenheit weiterhin Unternehmungen zu grĂŒnden, zu fĂŒhren, zu managen. 

Unternehmungen die einen Mehrwert in der Gesellschaft bringen und fĂŒr eine bestimmte Personengruppe oder Personengruppen. Ich bin ehrlich mit dir, so versuche ich meine Vermögen aufzubauen und das ist mein Ziel. Ist das ein realistisches Ziel? Meiner Meinung nach schon.

Es ist ein realistisches Ziel, aber ob ich es schaffen werde, werden wir erst in 5,10 oder 15 Jahren sehen. Und auch wenn ich es nicht schaffen sollte, und anstatt der 10 Millionen nur 3,5 Millionen schaffe ist das auch vollkommen in Ordnung fĂŒr mich. 

Wir leben in einer tollen Zeit, in einem tollen Land. Auch in LĂ€ndern wie Österreich und Deutschland kannst du dich nicht beschweren. Zum GlĂŒck sind dort keine bis wenige Konflikte und im Grossen und Ganzen ist es relativ in Ordnung. 

Geniesst das Leben, geniesst Zeit. Denn wir alle wissen, dass auch wieder schlechtere kommen können. Ich glaube gerade in meinem Alter, also 20–30 und auch die 40er sind die besten Jahre-nicht nur zum Geld anlegen und verdienen. 

Geniesst die Zeit mit euren Freunden, Bekannten und Verwandten. Feiert und besucht eure Familien, eure Eltern und erfreut euch, dass ihr hier alle zusammen leben könnt. Das ist die Zeit, an die man sich spÀter erinnern wird und nicht wie viel man schon verdient oder was man an Vermögen hat. 

YouTube Kanal von Thomas der Sparkojote

Thomas der Sparkojote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

đŸŽ™ïž Finanzrudel Podcast 🎧

Finanzrudel Podcast mit Thomas Brandon Kovacs