Was ist besser? ETFs oder Einzelaktien 💸🤷🏻‍♂️

Was ist besser? ETFs oder Einzelaktien 💸🤷🏻‍♂️

Was ist besser? ETFs oder Einzelaktien

Eine der grundlegenden Fragen für Aktionäre ist, ob sich Einzelaktien oder ETFs mehr lohnen. Die Antwort hierauf ist komplex und von der jeweiligen Person abhängig. Daher habe ich hier einige Eckdaten zusammengefasst, anhand derer du eine Entscheidung für dich selbst treffen kannst. 

Ein kurzer Überblick

Die Finanz-Community ist in den letzten Monaten stark gewachsen – so zumindest mein subjektiver Eindruck. Dies erscheint mir nachvollziehbar, da die Covid-Krise wohl nicht nur dem ein oder anderen mehr Zeit beschert hat, sondern auch die Sorgen um das eigene Geld insgesamt gestiegen sein dürften. 

Was auch immer die genauen Gründe sind, viele Neuzugänge unter meinen Lesern und Zuschauern sind dazugestossen und es werden immer häufiger typische Einstiegsfragen gestellt.

Daher will ich mit diesem Beitrag zurück zum Anfang gehen und eine grundlegende Unsicherheit behandeln: Sind ETFs generell besser als Einzelaktien? Die Antwort darauf dürfte aber auch alte Hasen interessieren, denn so ganz sicher ist sich da wohl niemand. 

Denn die Antwort ist vielschichtig und hängt vom jeweiligen Anleger, seiner Risikobereitschaft und Strategie ab. Eine Einzelaktie ist nämlich ein kleiner Anteil an einem Unternehmen.

Hierbei gehört dir ein Millionstel, Zehnmillionstel oder wie auch immer die Aufteilung ist. Damit bist du auch am Wachstum oder Wertverlust der Firma beteiligt – je nachdem, ob es eben gut oder schlecht läuft.

Swissquote Gutscheincode 200 CHF Trading Credits MKT_SPARKOJOTE Gutschein SPARKOJOTE Swissquote Aktionscode 200 CHF Trading Credits Swissquote Gutschein

Swissquote Gutscheincode 200 CHF Trading Credits MKT_SPARKOJOTE Gutschein SPARKOJOTE Swissquote Aktionscode 200 CHF Trading Credits Swissquote Gutschein

Auch einen Anteil an den Gewinnen, sofern es denn welche gibt und die Ausschüttung selbiger beschlossen wurde, erhältst du durch die sogenannte Dividende. 

ETFs hingegen sind Pakete von Dutzenden bis hin zu Tausenden solcher Aktien, die nach bestimmten Kriterien zusammengestellt werden. Hier gibt es ebenfalls Gewinne, Verluste und oft auch Dividenden.

Da es sich um viele unterschiedliche Firmenanteile in einem Topf handelt, erwerben Investoren oft nur einen Bruchteil der einzelnen Titel, die dort enthalten sind. Das ist besonders von Vorteil, wenn sehr teure Aktien dich andernfalls vom Kauf abschrecken würden.

Einzelaktien zeichnen sich dabei durch stärkere Kursschwankungen aus, die sich in enormen Gewinnen oder Verlusten äussern können. Die Details sind natürlich von Unternehmen zu Unternehmen und Branche zu Branche unterschiedlich; generell kann man aber von einem höheren Risiko sprechen. 

ETFs sind durch ihre Zusammensetzung oft weniger volatil – wenn eine Aktie innerhalb es Funds einbricht, wird der Verlust durch anderen Titel kompensiert. Das macht sie berechenbarer, weniger riskant aber gleichzeitig auch weniger chancenreich. 

🎁 Der Broker meiner Wahl ist Swissquote, ein sehr bekannter Schweizer Online-Broker. Mein vollständiges Depot befindet sich dort, mittlerweile mehr als 570’000 Franken. Ich investiere regelmässig über Aktien & ETF Sparpläne. Als Kunde kann man übrigens auch kostenlos in die Swissquote-Lounge in Zürich oder Gland, dort gibt es gratis Kaffee und Schokolade ;-). Wenn Du ein Depot bei Swissquote eröffnen willst, kannst Du bei der Anmeldung folgenden Aktionscode „MKT_SPARKOJOTE“ nutzen, um 200 CHF Trading Credits bei der Eröffnung zu erhalten (only for swiss residents). Nutze dazu diesen Link*.

Exklusives Angebot: 200 CHF Trading Credit bis zum 31. Juli 2024. Danach gelten die regulären Konditionen für 100 CHF Trading Credit. Only for swiss residents.

– Auf Persönliche Empfehlung vom Sparkojoten 🦊🇨🇭

Was ist besser?

Welche Anlageform für dich besser geeignet ist, lässt sich nicht pauschal beantworten. Deine Risikobereitschaft spielt sicher eine große Rolle und auch, wie dein Portfolio bisher aufgestellt ist, kann ausschlaggebend sein. 

ETFs sind eine tolle Möglichkeit zur Diversifikation, denn sie enthalten viele, oft tausende von Titeln. Wer hingegen Einzelaktien kauft, muss hohe Summen in unterschiedliche Unternehmen stecken, um auch nur ansatzweise gut aufgeteilte Anlagen zu erzielen. Ich selbst kann dafür als Beispiel herhalten, denn ich habe meine ersten Investments in Einzelaktien getätigt. 

Das war im Nachhinein nicht die beste Idee, denn ich habe meine Finanzen damit einem hohen Risiko ausgesetzt. Glücklicherweise ging zwar alles gut; aber ein Start mit ETFs oder ein Aufteilen auf beide Formen wäre sicherlich besser gewesen. Das ist nämlich ein wichtiger Punkt: Aktien oder ETFs ist keine Entweder/Oder Entscheidung! Du kannst ganz problemlos beide Varianten einkaufen. 

Bank Cler Zak Gutscheincode 50 CHF Guthaben ZAKSPK Sparkojote Zak Gutschein Code 50 CHF

Bank Cler Zak Gutscheincode 50 CHF Guthaben ZAKSPK Sparkojote Zak Gutschein Code 50 CHF

Meine Empfehlungen

Würde ich heute noch einmal starten, wären meine ersten Investments ganz klar ETF Sparpläne. Hier würde ich für die ersten Jahre mein zur Verfügung stehendes Kapital in einen gut diversifizierten Grundstock anlegen.

Dabei kommt mir spontan der Vanguard World als ETF der Wahl in den Sinn. Für welchen dieser Funds du dich entscheidest, sollte jedoch letztlich auch von einer Recherche deinerseits abhängen. Glücklicherweise findet sich schnell Information zu den entsprechenden Vor- und Nachteilen der einzelnen Angebote. 

Derartige Sparpläne in Deutschland lassen sich oft schon sehr günstig (ab ca. 25 CHF pro Monat) realisieren, sodass sie auch für junge Leute mit noch geringem Einkommen zu stemmen sind. In der Schweiz gibt es Sparpläne leider noch nicht. Du solltest jedoch schnell zusehen, dass du diesen Betrag entsprechend deiner Möglichkeiten erhöhst, um mit deinem Vermögensaufbau voranzukommen. 

Dies legt das Fundament für zukünftiges Wachstum. Wie lange du bei den ETFs bleiben solltest, hängt natürlich von deinem zur Verfügung stehenden Einkommen und deinen finanziellen Zielen ab. Ist das Portfolio dann entsprechend gefüllt, würde ich die ersten Einzelaktien hinzunehmen. 

Dabei ist zu beachten, dass es sich hier um ein langfristiges Investment handelt, mit dem du dir über 10 oder mehr Jahre ein Vermögen oder auch die vollständige finanzielle Unabhängigkeit aufbaust.

Daher würde ich meinen Fokus auch eher auf Anlagen legen, die ein konstantes Wachstum versprechen. Kurzfristige Gewinne sind oft mit entsprechenden Risiken behaftet und haben, meiner Meinung nach, in einer solchen Planung nur wenig Platz. 

In meinem Blog, auf meinem YouTube Kanal und auf den vielen anderen Plattformen im Internet, wie beispielsweise finanzen.ch, findest du dann weitere Hinweise zu lohnenden Investments und Anlagen, die man lieber vermeiden sollte. 

Die Antwort auf die Frage, was nun besser ist, ETFs oder Einzelaktien, lautet also: keins von beidem ist besser oder schlechter. Sie ergänzen sich und glänzen zu unterschiedlichen Zeitpunkten. 

PS: Wo hast Du den Schwerpunkt, ETFs oder Einzelaktien?

YouTube Kanal von Thomas der Sparkojote
ZKB frankly Gutscheincode 35 CHF Gutschein SPARKOJOTE frankly Säule 3a Sparkojote frankly Gutschein Code 35 CHF

ZKB frankly Gutscheincode 35 CHF Gutschein SPARKOJOTE frankly Säule 3a Sparkojote frankly Gutschein Code 35 CHF

Thomas der Sparkojote

 

2 Responses

  1. T
    Thomas sagt:

    Früher habe ich aktiv Einzelaktien getrated.. Ein grosser Renditefresser waren die Gebühren.

    ETF sind viel günstiger und haben meistens eine Fixpauschale. (9 CHF bei Swissquote).

    Was ich nun einsetze: Truewealth, digitale Vermögensverwaltung mit nur ETF. Sehr breit abgestützt!

  2. Hallo Thomas

    Guter Artikel und gute Empfehlung.
    Wer nur auf maximale Rendite aus ist, möglichst einfach sein Geld vermehren möchte und nicht 100% diszipliniert ist, fährt mit ETF‘s am besten.
    Einzelaktien eignen sich für Beimischung, Nervenkitzel oder für Profis, die sich jeden Tag mit News und Börse sich befassen und sich für die Aktien interessieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

🎙️ Finanzrudel Podcast 🎧

Finanzrudel Podcast mit Thomas Brandon Kovacs