Schweizer Franken als FluchtwĂ€hrung und InflationsschutzđŸ’°đŸ€”

Schweizer Franken als FluchtwĂ€hrung und InflationsschutzđŸ’°đŸ€”

Schweizer Franken als FluchtwÀhrung und Inflationsschutz

In diesem Artikel zeige ich dir heute, wie du als „Nicht-Schweizer“ ein Schweizer-Franken—Konto auf wise.com eröffnen kannst, damit du zum Beispiel deine Euros oder Dollar in die Schweizer WĂ€hrung umtauschen kannst. Das ist fĂŒr dich dann relevant, wenn du nicht in der Schweiz lebst und daran interessiert bist dein Vermögen zum Beispiel vor der Inflation zu schĂŒtzen.

Die wichtigsten Informationen im Überblick:

  • Du kannst dein Geld einfach mit Multi-WĂ€hrungskonten umtauschen
  • Andere WĂ€hrungen können dein Vermögen vor Inflation schĂŒtzen
  • Die Plattform wise ist wie ein gewöhnliches Bankkonto inklusive Mastercard

Wo kann ich Geld wechseln?

Bevor du deine WĂ€hrung umtauschen kannst, musst du erstmal ein spezielles Konto eröffnen. Ich nutze hierfĂŒr schon seit Jahren die Plattform www.wise.com, durch die ich dich hier gleich fĂŒhren werden.

Auf der Startseite hast du direkt die Möglichkeit zu sehen, was es dich kosten wĂŒrde beziehungsweise was der Wechselkurs ist, wenn du von einer WĂ€hrung in die andere tauschen willst. 

Nehmen wir an du willst 1.000 CHF haben beziehungsweise erwerben, dann hĂ€tte dich das im Februar 971,76 Euro gekostet. In diesem Preis werden auch schon transparenterweise die GebĂŒhren berechnet, die wise fĂŒr den Umtausch nimmt – und zwar 0,4 Prozent. Ausserdem werden neben den GebĂŒhren auch die aktuellen Wechselkurse angezeigt. 

Wann sich ein Wechselkurs fĂŒr dich lohnt ist schwer vorherzusagen, da die Kurse hier immer schwanken. Geht man aber vom Euro aus, dann macht es logischerweise Sinn in Schweizer Franken zu wechseln, wenn er stark ist beziehungsweise der Franken schwach.

TransferWise KostengĂŒnstig CHF in EUR wechseln Erfahrungsbericht Erfahrung Review als Schweizer Sparkojote

So wechsle ich Geld in CHF

Hast du dich einmal eingeloggt oder ein Konto eröffnet, dann bekommst du direkt ein sauberes Dashboard zu sehen. An dieser Stelle sei gesagt, wise ist sehr intuitiv aufgebaut.

Oben siehst du dein Vermögen auf dem Konto, in der Mitte werden wir deine letzten Transaktion angezeigt und im MenĂŒ links hast du weitere Optionen. Zum Beispiel werden hier unter anderem einige der gĂ€ngigsten WĂ€hrungen aufgelistet. Du kannst deine WĂ€hrung aber auch in viele andere umtauschen, indem du fĂŒr diese WĂ€hrung mit wenigen Klicks ein neues Konto eröffnest. 

Gehen wir jetzt einmal davon aus, dass du Schweizer Franken zu deinem Konto hinzufĂŒgen möchtest, dann klickst du im Dashboard oben auf den Reiter „Add“.

Auf dieser Seite gibst du ein, wie viel Schweizer Franken du haben möchtest und bestĂ€tigst deine Auswahl. Nachdem du ausgewĂ€hlt hast, welche WĂ€hrung du umtauschen möchtest (in diesem Fall Euro), bekommst du, wie auf der Startseite, eine Übersicht ĂŒber die GebĂŒhren und Kosten.

Als nĂ€chstes wĂ€hlst du aus, womit du zahlen möchtest. Ich empfehle hier an der Stelle immer einen manuellen Banktransfer also eine klassische BankĂŒberweisung, weil sie in der Regel die kostengĂŒnstigste Option ist. Du hast aber auch die Option mit Apple Pay oder der Kreditkarte Geld zu ĂŒberweisen. 

Zum Schluss bestĂ€tigst du nur den Auftrag und nach 1-3 Tagen ist das Geld auch in der Regel schon in deiner gewĂ€hlten WĂ€hrung hier auf dem wise Konto. 

TransferWise KostengĂŒnstig CHF in EUR wechseln Erfahrungsbericht Erfahrung Review als Schweizer Sparkojote

Konto mit Kreditkarte

Du siehst, der ganze Vorgang ist ganz einfach und völlig unkompliziert gestaltet. Wise ist und verhĂ€lt sich auch wie ein ganz normales Bankkonto. Du bekommst auch eine Master Debitkarte, mit der du bezahlen kannst. 

Oder, wenn du in der Schweiz bist, dann kannst du mit dieser Karte auch Geld ganz einfach vom Automaten abheben. Bist du also daran interessiert dein Vermögen in einer anderen Wöhrung zu halten, dann kann ich dir aus eigener Erfahrung diese Plattform ans Herz legen. 

Ich hoffe dir hat diese kleine EinfĂŒhrung in die Plattform gefallen. Wie gesagt, ich nutze sie selbst schon seit Jahren und das auch mit unterschiedlichen WĂ€hrungen. Hier hast du auf jeden Fall die Möglichkeit dein Geld in einer anderen WĂ€hrung zu halten, um zum Beispiel dein Vermögen vor der Inflation zu schĂŒtzen – etwas, was ausserhalb der Schweiz auf jeden Fall ein Thema ist, was den einen oder anderen beschĂ€ftigen sollte.

YouTube Kanal von Thomas der Sparkojote

Thomas der Sparkojote

 

8 Responses

  1. N
    Nepo sagt:

    Lieber Thomas

    danke fĂŒr den Artikel? Könntest Du noch eventuell erwĂ€hne, ob es signifikant gĂŒnstiger ist, mit Wise deine InvestitionswĂ€hrung zu erwerben (z.B. Dollar mit CHF) als die Geldwechselfunktion von Yuh oder Swissquote zu benutzen?
    Ein Beispiel wĂ€re sicherlich nicht schlecht…

    Danke Dir fĂŒr Deine MĂŒhe! 🙂

    • T
      Theo Eisenring sagt:

      Yuh verlangt 0,95 Prozent beim Tausch von CHF in EUR und Wise je nach Betrag eine unterschiedliche GebĂŒhr. Es beginnt bei 0, 98 Prozent, wenn man CHF 100 tauscht und sie wird bei höheren BetrĂ€gen prozentual geringer. Bei CHF sind es rund 0,42 Prozent und bei CHF 10’000 rund 0,37 Prozent.
      Es ist allerdings teurer als bei DeGiro (mit 0,25 Prozent).

      • Hoi Theo,

        Bei Degiro zahlst du aber bereits ab 1000 CHF Negativzinsen.

        LG
        Thomas

      • T
        Theo Eisenring sagt:

        Der Negativzins auf dem CHF Konto beiDeGiro wird bei jedem Betrag erhoben, es gibt keine Freigrenze. Bis zu den ersten CHF 3’000 erhĂ€lt man jedoch von DeGiro eine EntschĂ€digung fĂŒr die Negativzinsen.
        Ich habe da nie viel auf dem Verrechnungskonto
        Auf der Website steht:
        „Bitte beachten Sie, dass das CHF-Konto mit einem Negativzins von -0,75% pro Jahr belegt ist. Wir entschĂ€digen Sie jedoch fĂŒr alle Zinskosten, die durch die ersten CHF 3000,- verursacht werden. „

      • @Theo

        Vielen Dank fĂŒr die Richtigstellung! Aber dennoch relativ happit. Im Vergleich zu Swissquote & Yuh oder anderen Schweizer Banken. Die oft 100k oder sogar mehr Negativzinsfrei gewĂ€hren.

        LG
        Thomas

    • @Nepo

      Wise ist da kostengĂŒnstiger.

      LG
      Thomas

  2. n
    natalie sagt:

    was ist fĂŒr dich an Wise attraktiver als Revolut? Ich interessiere mich nicht fĂŒr die Karten und brauche die Konten im Alltag nicht, es geht mir rein um die Wechselkurse und -GebĂŒhren. Beide Dienste scheinen sehr knapp beieinander zu liegen und auch Recherchen machen mich nicht unbedingt schlĂŒssiger, wĂ€re daher gespannt auf deine Meinung.

    • @Natalie

      Revolut hat den Ruf dafĂŒr Konten einfach zu sperren und immer wieder wegen Compliance RĂŒckfragen zu machen, hatte noch nie Probleme mit Wise. Und habe jĂ€hrliche Transaktionen 300-400k.

      Sogar Limite fĂŒr Online-leicht/Kartenpayme t lĂ€sst sich einfsch auf 100k+ schalten mit einem Anruf. Solange man genug verfĂŒgbares Kapital hat.

      Mein Fazit/Erfahrungen basiert darauf das ich Heavy user bin mit Mittleren 6-stelligen Summen.

      LG
      Thomas

      LG
      Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

đŸŽ™ïž Finanzrudel Podcast 🎧

Finanzrudel Podcast mit Thomas Brandon Kovacs