Die Abrechnung Dividenden & Haushaltsbudget – Januar 2019 💶

Die Abrechnung Dividenden & Haushaltsbudget – Januar 2019 💶

Die Abrechnung Dividenden & Haushaltsbudget – Januar 2019

Das Neujahr hat mässig gestartet, ich war eine Woche krank. Aber das hinderte mich nicht daran, an meinen Zielen zu arbeiten. Im Januar habe ich mich, was das Haushaltsbudget angeht, übertroffen. Definitiv ein weiterer guter Monat für mich. Den letzten Beitrag für den Dezember kann man hier lesen.

Dividendenentwicklung

In diesem Monat konnte ich 102.18 CHF an Dividenden verbuchen, im Vergleich zum letzten Jahr mit 78.05 CHF habe ich hier mehr Dividenden erhalten. Das entspricht einer Steigerung von 30.91%. Besonders Cisco ist ein sich steigernder Dividendentitel, seit 4 Jahren besitze ich 100 Aktien. Die Dividende wurde seither um mehr als 55% erhöht.

Dividenden Januar 2019

Eine vollständige Übersicht über alle Dividenden, die ich bisher erhalten habe, findest Du hier.

Was kann ich mir mit den Dividenden leisten?

Mit 102.18 CHF an Dividenden kann ich mir mein Handy Abo, Netflix Abo und Apple Music Abo locker leisten. Es bleiben sogar noch gut 50.00 CHF übrig. Damit könnte ich z.B. meine Starbucks Goldkarte aufladen, sodass ich wieder Guthaben für meinen günstigen Co-Workingspace habe.

Neue Zugänge im Depot

Diesen Monat habe ich eine kleinere Position von Altria aufgestockt, durch meine Free-Trades aus Swissquote sind solche kleineren Transaktionen definitiv interessant. Ich kann mein Aktien-Depot gleichmässig aufbauen und Positionen erweitern. 

Swissquote Aktien Kauf

Ausserdem habe ich mir eine Aktie des Unternehmens Swissquote gekauft, sodass ich dieses Jahr an der Generalversammlung teilnehmen kann. Ich werde dieses Jahr versuchen, auch andere Generalversammlungen zu besuchen. Nicht nur von Unternehmen, in die ich selbst investiere, sondern auch wie hier bei Swissquote bei Unternehmen, die mich interessieren.

🎁 Der Broker meiner Wahl ist Swissquote, ein sehr bekannter Schweizer Online-Broker. Mein vollständiges Depot befindet sich dort, mittlerweile mehr als 570’000 Franken. Ich investiere regelmässig über Aktien & ETF Sparpläne. Als Kunde kann man übrigens auch kostenlos in die Swissquote-Lounge in Zürich oder Gland, dort gibt es gratis Kaffee und Schokolade ;-). Wenn Du ein Depot bei Swissquote eröffnen willst, kannst Du bei der Anmeldung folgenden Aktionscode „MKT_SPARKOJOTE“ nutzen, um 200 CHF Trading Credits bei der Eröffnung zu erhalten (only for swiss residents). Nutze dazu diesen Link*.

Exklusives Angebot: 200 CHF Trading Credit bis zum 31. Juli 2024. Danach gelten die regulären Konditionen für 100 CHF Trading Credit. Only for swiss residents.

– Auf Persönliche Empfehlung vom Sparkojoten 🦊🇨🇭

Haushaltsbudget Überblick

Diesen Monat habe ich insgesamt 1’509.35 CHF ausgegeben, im Vergleich dazu waren es letzten Monat 1’594.45 CHF. Wieder einmal ein neuer Rekord, bisher einer der kostengünstigsten Monate für mich. Es hätte aber noch günstiger gehen können. Ich bin aber durchaus stolz und zufrieden mit meiner Leistung. Die Aufteilung der Haushaltskosten kann man im Kuchendiagramm nachvollziehen.

Januar Budget 2019

Ich kratze an den unter 1’500 CHF an monatlichen Kosten. Neu kostet das Netflix Abo 19.90 CHF für mich, da wir auf die beste Variante mit insgesamt 4 Geräten aufgestockt haben. Ausserdem fällt ab Februar Apple Music weg, dafür kommt der neue Service YouTube Premium ins Haushaltsbudget. Das Budget wurde diesen Monat von einer Busse gesprengt, diese hat mich insgesamt 115.00 CHF gekostet. Anonsten wäre ich unter 1’400 CHF geblieben.

PS: Wie sieht es bei Dir mit den Dividenden und deinen Budgetausgaben aus?

Bank Cler Zak Gutscheincode 50 CHF Guthaben ZAKSPK Sparkojote Zak Gutschein Code 50 CHF

Bank Cler Zak Gutscheincode 50 CHF Guthaben ZAKSPK Sparkojote Zak Gutschein Code 50 CHF

Thomas der Sparkojote

 

10 Responses

  1. Christian sagt:

    Hi Thomas, wieder eine super Leistung, Respekt. Vor allem die Ausgaben im Haushaltsbereich sind sehr beeindruckend. Für mich ist die persönliche Bilanz auch sehr positiv. Mit Disziplin und einigen Basics konnte ich mehrere Jahre in Folge meine Ausgaben um jeweils bis zu 10 % senken auf ein Mehrjahrestief 2018.
    Dividendentechnisch gibt es bei mir leider noch ein Januarloch, die erste Auszahlung von Siemens fällt erst in den Februar. 🙂
    Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg und gute Geschäfte.

  2. M
    Marcel sagt:

    Hi Thomas
    Bei mir folgende Dividendeneingänge:

    Altria: 10.90CHF
    REIT: 4.60
    PM: 32.20
    National Grid: 5.20
    Bank of Nova Scotia: 13.67
    Cisco: 9.22
    NRI: 6.97
    Global X Super Div. ETF: 2.78
    Vanguard FTSE: 6.53
    Ishares Stoxx Global Select Div: 12.78
    Total 104CHF.

    Die grösseren Nach -und Neukäufe, welche ich in den letzten 3 Monaten vom 2018 und auch übers 2018 verteilt getätigt habe, zahlen sich langsam aus.

    2019: 104CHF
    2018: 60.65CHF

    Ich bin zufrieden.
    Gruss aus dem ZH-Oberland
    Marcel

  3. Jan sagt:

    Hallo Thomas,
    bei mir lief der Januar eher schlecht. Durch die Dividendenkürzung, eher Streichung von General Electric muss ich eine negatieve Entwicklung im Vergleich zum Vorjahr hinnehmen. Ich muss nun eine neue Aktie finden, welche diese Lücke füllt. Bei dir hingegen sieht der Monat Januar super aus. Welche Aktie wäre dein Top Pick die im Januar ausschüttet?
    Gruß Jan

    • Hallo Jan,

      Ich würde nicht umbedingt auf den Monat schauen wann die Dividende gezahlt wird. Allerdings kann man als Beimischung z.B. REITs oder BDCs nehmen weche monatlich zahlen. Das kann den Cashflow etwas verteilen.

      Grüsse
      Thomas

  4. B
    Buddhachillout sagt:

    Ich habe Momentan noch keine Dividende.

    Die erste Dividende welche ich bekomme wird vermutlich Altria sein.
    Wie zählst du dein Haushaltsbudget? Mit einer App? Auswärts essen verbuchst du auch unter Nahrung?

    Ich habe heute gemerkt das Starbucks 8,4% zahlt. Wenn man die Karte mit 50.- SRF auflädt gibt es ein Gebäck gratis. Wenn man einen Muffin nimmt für 4.20 bekommt man 8,4% auf die Vorauseinzahlung.

    Liebe Grüsse Louis

    • B
      Buddhachillout sagt:

      Wie machst du das z.b. mit Mitgliederbeiträgen wie REGA oder Vereine? oder der SERAFE teilst du den Betrag durch 12 und zählst sie so dazu?

      • Die kommen dann im jeweiligen Monat als volle kosten. Ich teile die nicht durchbdie Monate.

        SERAFE bzw. Billig ist im Haushaltsbudget separat. Aber dafür ist wiederum die Haushalts/Haustier Pauschale gedacht.

        Wir haben ein Haushaltskonto, da zahlen ich und meine Freundin jeden Monat den selben Betrag ein. Davonnzahlen wir Essen, Miete, SERAFe, Strom, etc.

        Grüsse
        Thomas

    • Hallo Louis,

      Ich lade auch immer meine Starbucks Karte auf mit 50.- ??

      Nutze HomeBudget seit 4 Jahren, beste App die ich einmalig für 5.- gekauft habe ❤️?

      Auswärts Essen mit Haushalts Karte meistens. Mein Essensgeld ist eine Pauschale monatlich, meistens geben wir in der Realität weniger aus. Wenn ich alleine Auswärts Essen gehe kommts in meine Budget Berechnung.

      Gruss
      Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

🎙️ Finanzrudel Podcast 🎧

Finanzrudel Podcast mit Thomas Brandon Kovacs