2021 mit Aktien Investments starten? – Schritt für Schritt 📈💪

2021 mit Aktien Investments starten? – Schritt für Schritt 📈💪

2021 mit Aktien Investments starten? - Schritt für Schritt

Schon seit langem ist bekannt, dass eine Altersvorsorge aufgrund des derzeitigen sehr niedrigen und weiterhin fallenden Niedrigzinses mit einer klassischen Rentenversicherung nicht mehr möglich ist.

Doch wie sorgt man in diesen Zeiten für einen stetigen Vermögenszuwachs, um eine gute Altersvorsorge gewährleisten zu können? Die Antwort sind Aktien! Alles, was du wissen musst, um im neuen Jahr 2021 erfolgreich in Aktien zu investieren, erfährst du in diesem Artikel.

Um dir zu erklären, wie du vorgehen solltest, um dieses Jahr in Aktien zu investieren, musst du zuerst einige grundlegende Begriffe des Aktienhandels kennen. Auf diese werde ich im Folgenden zuerst eingehen.

Was ist eine Aktie?

Bei einer Aktie handelt es sich um einen Unternehmensanteil, den du über die Börse erwerben kannst.  Die Börse ist der Marktplatz für Unternehmensanteile aller börsennotierten Unternehmen.

Wenn du also eine Aktie gekauft hast, besitzt du zu einem sehr kleinen Teil das Unternehmen, von dem du die Aktie gekauft hast und bist nun ein Aktionär, was die Bezeichnung für Besitzer von Aktien ist.

Was sind Dividenden?

Wenn du eine Aktie gekauft hast, bist du, wie bereits erwähnt, zu einem gewissen Anteil Besitzer des Unternehmens, von dem die Aktie stammt. Daher wirst du auch zu einem gewissen Teil an dem jährlichen Gewinn des Unternehmens beteiligt. Diese Gewinnbeteiligung wird als Dividende bezeichnet.

Wenn die Dividendenrate der Aktie beispielsweise 1% beträgt, würdest von einer Aktie, die 100€ Wert ist, die jährliche Dividendenausschüttung 1,00€ betragen.

Die Dividenden werden jedes Jahr automatisch auf dein Verrechnungskonto überwiesen, das heisst, du musst nichts Weiteres tun, als dich zurückzulehnen und zu warten, bis die jährlichen Dividenden auf deinem Konto sind.

🎁 Der Broker meiner Wahl ist Swissquote, ein sehr bekannter Schweizer Online-Broker. Mein vollständiges Depot befindet sich dort, mittlerweile mehr als 570’000 Franken. Ich investiere regelmässig über Aktien & ETF Sparpläne. Als Kunde kann man übrigens auch kostenlos in die Swissquote-Lounge in Zürich oder Gland, dort gibt es gratis Kaffee und Schokolade ;-). Wenn Du ein Depot bei Swissquote eröffnen willst, kannst Du bei der Anmeldung folgenden Aktionscode „MKT_SPARKOJOTE“ nutzen, um 200 CHF Trading Credits bei der Eröffnung zu erhalten (only for swiss residents). Nutze dazu diesen Link*.

Exklusives Angebot: 200 CHF Trading Credit bis zum 31. Juli 2024. Danach gelten die regulären Konditionen für 100 CHF Trading Credit. Only for swiss residents.

– Auf Persönliche Empfehlung vom Sparkojoten 🦊🇨🇭

Diversifikation von Aktien

Vielleicht hast du im Zusammenhang mit Aktien schon einmal die Redewendung „nicht alle Eier in einen Korb legen“ gehört. Also, dass du nicht dein ganzes Geld in eine Aktie investieren sollst, sondern das Geld, das du investierst, auf verschiedene Aktien verteilst. Genau das ist die sogenannte Diversifikation.

Eine gute Möglichkeit, um das Geld, das du in die Börse investierst zu diversifizieren, ist die Investition in sogenannte ETFs. Bei ETFs handelt es sich um Mischungen aus sehr vielen Aktien, die an der Börse gekauft werden können.

Dadurch, dass in ETFs eine Vielzahl an verschiedenen Aktien enthalten sind, verzeichnest du so gut wie nie Verluste, da die Aktien, die im Wert fallen von denen die im Wert steigen „aufgefangen“ werden. Ein Beispiel für solch einen ETF ist der sogenannte Vangard FTSE All World UCITS ETF, in dem über 4000 Aktien gelistet sind.

Wie informiert man sich am besten über Aktien

Jetzt, wo du über die Basics im Thema Aktien Bescheid weisst, widmen wir uns der Fragestellung, wo man sich am besten über Aktien informiert. Einige Empfehlungen für sehr gute Wissensquellen zum Thema Aktien sind:

Bücher

  • „Cool bleiben und Dividenden kassieren“ von Werner H. Heussinger und Christian W. Röhl
  • „Souverän investieren“ von Gerd Kommer

Blogs

  • Der Blog von Tim Schäfer
  • „Rente mit Dividende“

YouTube-Kanäle

  •   „Aktien mit Kopf“
  • „Finanzfluss“

Diese bilden jedoch nur einen Teil von vielen guten Büchern, Blogs und YouTube-Videos zum Thema „Investieren in Akten“ ab.

Möglicherweise wirst du auch auf andere Wissensquellen stossen, die dich ähnlich gut oder noch besser zu diesem Thema informieren.

Swissquote Gutscheincode 200 CHF Trading Credits MKT_SPARKOJOTE Gutschein SPARKOJOTE Swissquote Aktionscode 200 CHF Trading Credits Swissquote Gutschein

Swissquote Gutscheincode 200 CHF Trading Credits MKT_SPARKOJOTE Gutschein SPARKOJOTE Swissquote Aktionscode 200 CHF Trading Credits Swissquote Gutschein

Die Vorbereitung

Wenn du dir nach etwa zwei bis vier Wochen das nötige Wissen zum Thema Aktien angeeignet hast, kannst du mit der Vorbereitung für das spätere Investieren anfangen. Hierzu zählen, dass du einen Broker finden musst, bei dem du dein Geld investieren kannst.

In Deutschland ist es möglich, bereits ab Beträgen von ca. 25€ und in der Schweiz ab einigen hundert Euro zu investieren. Worauf du ausserdem vor dem Investieren achten solltest ist, dass du genug Geld zur Verfügung hast, welches nicht investiert ist.

Ein Richtwert ist hier, dass du Rücklagen im Wert von 3-6 Monatsausgaben hast, die nicht investiert sind. Diese Rücklagen sind wichtig, damit du nicht aus Panik unkluge Entscheidungen triffst, wenn die Aktienkurse fallen.

Bank Cler Zak Gutscheincode 50 CHF Guthaben ZAKSPK Sparkojote Zak Gutschein Code 50 CHF

Bank Cler Zak Gutscheincode 50 CHF Guthaben ZAKSPK Sparkojote Zak Gutschein Code 50 CHF

Der Aktienkauf

Nachdem alle Vorbereitungen, die für eine erfolgreiche Aktionärslaufbahn wichtig sind, getroffen wurden, kann es nun zum Investieren kommen. Dies ist nicht sehr kompliziert, denn es gibt nur zwei Arten Aktien zu kaufen, die du kennen solltest:

Der sogenannten „Limit Order“ und der „Market Order“. Dies sind zwei verschiedene Möglichkeiten, mit denen Aktienkäufe durchgeführt werden können.

Bei ersterem, der sogenannten Limit Order, kannst du bei deinem Broker angeben, für welchen Preis du den Kauf Maximal ausführen möchtest. Die Alternative zu der Limit Order ist die Market Order.

Bei dieser wird kein maximaler Kaufpreis festgelegt, hier wird die Aktie zum aktuellen Marktpreis gekauft. Da die Aktienpreise innerhalb von Sekunden schwanken können, empfiehlt sich vor allem für dich als Anfänger die Limit Order, da du hier sehr gut kontrollieren kannst, wie viel Geld du für deine Investitionen ausgeben möchtest.

Wie du siehst, ist die Investition in Aktien kein Hexenwerk. Es ist nie zu früh mit dem Investieren anzufangen und da du jetzt weisst, wie du vorgehen musst, solltest du die Chance nutzen und noch dieses Jahr beginnen deine Altersvorsorge durch langfristige Investition vorzubereiten.

2021 ist der perfekte Zeitpunkt, um in den Aktienhandel einzusteigen, verschenke diese Chance nicht!

YouTube Kanal von Thomas der Sparkojote
Coop Supercard Kreditkarte Empfehlung Gutscheincode SPARKOJOTE Sparkojote

Coop Supercard Kreditkarte Empfehlung Gutscheincode SPARKOJOTE Sparkojote

Thomas der Sparkojote

 

One Response

  1. D
    Dummerchen sagt:

    An der Börse gilt das Pareto – Prinzip: die Wertzuwächse von nur wenigen Überfliegeraktien ziehen den Gesamtmarkt längerfristig nach oben während man mit der überwältigenden Mehrheit aller Aktien auf lange Sicht nur niedere Renditen bzw. Verluste erzielt. Der amerikanische Professor Hendrik Bessembinder hat für den amerikanischen Markt ermittelt, daß nur ca. 4% aller börsengehandelten Werte der letzten 90 Jahre bzw. 1.100 von 26.000 Aktien eine bessere Rendite als kurzlaufende Staatsanleihen erzielte. Siehe dazu die Aufstellung dieser Gewinnerunternehmen am Ende der verlinkten Studie. Wer keine tiefere Kenntnis über Einzelwerte hat ist mit einer Investition in ETF´s auf marktbreite internationale Indizes wie den MSCI World oder den amerikanischen S&P 500 in der Regel gut aufgestellt und diversifiziert.

    Tipp: In Amerika sind Anleger mit über US$ 100,0 Mio. Anlagen verpflichtet, im Rahmen der quartalsweisen Form 13F Berichterstattung ihre Aktienbestände (jedoch nicht Shortpositionen) der Börsenaufsicht SEC zu melden. Beachte hierbei daß die Daten zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung mindestens 45 Tage veraltet sind. Interessant dabei ist daß viele Hedgefonds bereits vor Gebühren nicht den S&P 500 – Index schlagen – allerdings fehlen bei dieser Berechnung die ggf. vorhandenen Shortpositionen.

    Viele amerikanische Internetseiten greifen diese Berichte auf, beispielsweise wie eine Portfoliozusammensetzung aussehen kann. Eine dieser Seiten ist beispielsweise hedgefollow.com. Hier werden jeweils die 50 größten Positionen aufgeführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

🎙️ Finanzrudel Podcast 🎧

Finanzrudel Podcast mit Thomas Brandon Kovacs