Kauf von Vapiano SE – Insolvenz zum Mitnehmen? 🍝🤯

Kauf von Vapiano SE – Insolvenz zum Mitnehmen? 🍝🤯

Kauf von Vapiano SE - Insolvenz zum Mitnehmen?

Ich habe mir vor einigen Tagen die Vapiano Aktie ins Depot gelegt. Ja, richtig gelesen! Allerdings war das nicht als typisches Investment gedacht. Ich habe mir eine Aktie für 0.50 € gekauft, um zu sehen, wie ein Insolvenzverfahren bei einem Börsennotierten Unternehmen abläuft. Sollte es also soweit kommen, werde ich viel lernen können für einen kleinen Preis.

In Vapiano Aktien investieren

Wie schon erwähnt, ist das kein Investment. Es ist Geld, das ich aus dem Fenster schmeisse. Aber dafür erhoffe ich mir, viele Erfahrungen zu machen und Neues zu lernen. Ähnlich wie bei Calida AG oder Swatch Group geht es mir bei solchen „Investments“ nicht um die Rendite, sondern um die Erfahrungen, wie z.B. auch die Sachdividenden.

Die Order hat mich ein Vielfaches mehr gekostet als die Aktie selbst, ich hatte allerdings noch einige Trading Credits zur Verfügung, weshalb es doch günstiger ausgefallen ist als sonst. 6.18€ sind somit in meinen Augen ein gutes Investment für eine potenzielle Erfahrung, die ich mit dieser Aktie machen kann.

Kauf von Vapiano - Swissquote Order
Kauf von Vapiano SE – Swissquote Order

🎁 Der Broker meiner Wahl ist Swissquote, ein sehr bekannter Schweizer Online-Broker. Mein vollständiges Depot befindet sich dort, mittlerweile mehr als 395’000 Franken. Ich investiere regelmässig über Aktien & ETF Sparpläne. Als Kunde kann man übrigens auch kostenlos in die Swissquote-Lounge in Zürich, Bern oder Gland, dort gibt es gratis Kaffee und Schokolade ;-). Wenn Du ein Depot bei Swissquote eröffnen willst, kannst Du bei der Anmeldung folgenden Aktionscode „MKT_SPARKOJOTE“ nutzen, um 100 CHF Trading Credits bei der Eröffnung zu erhalten (only for swiss residents). Nutze dazu diesen Link*.

– Auf Persönliche Empfehlung vom Sparkojoten 🦊🇨🇭

Aktienkurs Vapiano SE auf Tauchkurs

Seit Notierung von Vapiano an der Börse geht’s für das Unternehmen bergab. Mittlerweile ist Vapiano ein Pennystock, der kurz vor der Insolvenz steht. Ob das Unternehmen noch zu retten ist, weiss ich nicht, ich bin da ehrlich. Ich habe mir das Unternehmen nicht angeschaut.

Im Idealfall überlebt das Unternehmen, das wäre das Beste für alle Beteiligten und Mitarbeiter. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit klein.

Sollte es zum Insolvenzverfahren kommen, darf ich meine Learnings machen und sehen, wie das in der Praxis funktioniert und abläuft als Aktionär.

Vapiano Aktien Kurs 2020
Aktienkurs Vapiano SE

Meine Frage nun an dich: Soll ich im Fall eines Insolvenzverfahrens berichten, wie der ganze Prozess in der Praxis abläuft?

PS: Hast Du auch Aktien, die du nicht als Investments kaufst, sondern als Learning?

Swissquote Gutscheincode 100 CHF Trading Credits MKT_SPARKOJOTE Gutschein SPARKOJOTE Swissquote Aktionscode 100 CHF Trading Credits Swissquote Gutschein

Swissquote Gutscheincode 100 CHF Trading Credits MKT_SPARKOJOTE Gutschein SPARKOJOTE Swissquote Aktionscode 100 CHF Trading Credits Swissquote Gutschein

Thomas der Sparkojote

 

6 Responses

  1. So genau weiß ich das auch nicht. Es könnte auch je nach Insolvenzverfahren und Land unterschiedlich ablaufen.
    Ich hatte vor 2-3 Jahren auch mal so eine Graupe im Depot. Es wurde erst zu einem niedrigen Pennystock. Gegen Ende des Insolvenzverfahrens hatte ich plötzlich ein Vielfaches an Anteile im Depot. Im Wert aber noch geringer als zuvor. Nur wenige Tage danach war die Position dann ganz weg. Alles erledigt, ich musste nichts tun. Ganz unspektakulär. Ich konnte nur mit den Schultern zucken. 😀
    Das Unternehmen existiert jetzt nach einer Restrukturierung wieder. Allerdings, natürlich bin ich außen vor. Bei der norwegischen Seadrill.
    Berichte du doch auch mal von deinen Erfahrungen. Wenn es soweit ist.

  2. Hallo Thomas,

    hätte man für ein solches Experiment nicht einen runtergeprügelten Wert nehmen können, der wenigstens noch eine winzige Turnaround-Chance hat? So hättest du gleich zwei Dinge auf einmal:
    1. eine hoch spekulative Wette
    2. höchstwahrscheinlich, den gewünschten Lerneffekt, falls das Unternehmen eben doch pleite geht

    Trotzdem ein ungewöhnliche Idee, praktische Erfahrungen zu sammeln. Ich hoffe doch, du wirst dann darüber berichten. 🙂

    Viele Grüße
    Mike

  3. A
    Alain Surlemur sagt:

    Hallo Thomas
    ich schätze deine Erfahrung wird wie folgt sei:

    Du schleppst das Ding jahrelang als Depotleiche mit dir rum. Wenn die Konkursverwalter den letzten Rest Substanz aus dem Unternehmen ausgesaugt haben wird es offiziell pleite sein und als wertlos aus deinem Depot ausgebucht. Je nach Bank fallen für diese Ausbuchung nach happige Spesen an.

    Eine Erfahrung auf die _ich_ verzichten kann, aber ich wünsche dir viel Spass

  4. H
    Heinrich sagt:

    Hallo Thomas,
    tatsächlich macht die Insolvenz von dem was ich gehört habe ja schon länger die Runde. Zumindestens gings den finanziell schon länger nicht mehr gut. Und jetzt wo die Corona-Krise noch dazustößt ist das Vapiano wahrscheinlich nur eines von vielen Restaurants, welches Insolvenz anmelden muss…

    Trotzdem wollen wir doch wohl mal das beste für die ganze Branche hoffen! Gerade mit dem Hintergedanken, dass ich in der Überlegung bin in Gewerbeimmobilien zu investieren.
    Ich habe mich diesbezüglich schon ein wenig auf Blogs, wie der-makler schlau gemacht, dennoch wollte ich mal noch ein paar allgemeine Einschätzungen gewinnen.

    Macht es aus eurer Sicht Sinn auf Fallende Immobilienpreise zu spekulieren, um dann davon auszugehen, dass diese im Laufe der Zeit wieder steigen werden?
    Ich meine neben der Restaurantbranche sind viele weitere Zweige betroffen…

    LG
    Heinrich

  5. N
    Ned G. sagt:

    Vapiano hat nun Käufer.
    https://www.welt.de/wirtschaft/article208879783/Restaurantkette-Vapiano-So-soll-der-Neustart-gelingen.html

    Wie sind Erfahrungswerte aus der Vergangenheit bei insolventen Aktiengesellschaften, wenn die von anderen Investoren/Unternehmen aufgekauft werden?

    Natürlich kann man nicht in die Zukunft sehen, doch wir alle haben gesehen, dass Restaurants stark leiden in solchen Krisen, somit nicht unbedingt krisensicher sind und ich persönlich würde auch nicht mehr in ein Restaurant-Franchise oder -Kette investieren. Interessant für die Zukunft wäre eher ein solches Unternehmen das aktiv im Abhol- sowie Liefergeschäft involviert ist.

    Unterschätzen darf man aber auch die Positionierung in dieses Segment nicht, weil die Konkurrenz in Deutschland ziemlich stark ist und das gilt sowohl für den günstigen bis mittelpreisigen Asiaten, Griechen, Türken und Araber, als auch für den teuren Italiener und Deutschen – Ausnahmen in beiden meiner Klassifizierungen bestätigen die Regel.

    Welchen Mehrwert kann Vapiano zukünftig seinen Kunden – außerhalb des Restaurants-Konzepts – bieten? Es wird ein sehr schwerer Weg für Vapiano sein, sich in diesem Segment zu positionieren.

    Natürlich kann man jetzt spekulieren und spottbillig mehrere Aktien zulegen sowie hoffen, dass es zum damaligen Höchstwert steigt oder höher, realistisch gesehen eher schwierig, außer Vapiano ändert grundlegend die Strategie und investiert in komplett andere Bereiche und baut es aus.

    • M
      Martin. W sagt:

      Hallo Ned. G
      Gestern hatte ich Kontakt zur Pluta Anwaltskanzlei bezüglich der Aktie von Vapiano SE. Mir wurde dort mitgeteilt, das die Aktie so wie sie ist notiert bleibt. Außerdem ist ja nur Deutschland insolvent, Schweiz, Frankreich und Österreich bleiben weiterhin erhalten. Hoffe ich konnte etwas helfen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

🎙️ Finanzrudel Podcast 🎧

Finanzrudel Podcast mit Thomas Brandon Kovacs