2’800 CHF Dividenden – Passives Einkommen 💰👨🏻‍💻

2’800 CHF Dividenden – Passives Einkommen 💰👨🏻‍💻

2'800 CHF Dividenden - Passives Einkommen

Man hört es immer wieder, das Schlagwort „Passives Einkommen“. Es wird oft im Zusammenhang mit, YouTube, Blog oder anderen Einnahmen verwendet. Allerdings denke ich, dass die Königsklasse des Passiven Einkommen Dividenden und Zinsen sind.

Königsklasse Passives Einkommen

Ich habe bereits mit 18 begonnen, mein Aktien-Portfolio zu füttern und nach mittlerweile mehr als 4 Jahren merke ich, wie der Schneeball zu rollen beginnt. Dieses Jahr erwarte ich rund 2’800 CHF an Nettodividenden. Definitiv eine Menge Geld! Und dafür muss ich keinen Finger krumm machen, das Geld fliesst automatisch auf mein Verrechnungskonto, sodass ich es direkt reinvestieren kann.

Doch wie auch ich, fängt jeder klein an. Im ersten Jahr waren es lediglich 145.30 CHF an Dividenden, rund 12 CHF monatlich. Mittlerweile sind es mehr als 200 CHF monatlich. Es ist unglaublich, wie schnell ein grösseres Sümmchen zusammenkommen kann, wenn man gezielt spart und investiert. Natürlich gibt es auch nette Dividendenerhöhungen von Unternehmen wie Cisco und Starbucks, die mittlerweile fast doppelt so viel ausschütten, als ich sie damals gekauft hatte.

Zinsen mit P2P-Krediten

Auch Zinsen gehören meiner Meinung nach zur Königsklasse, sie verhalten sich ähnlich wie Dividenden. Man muss nur wenig Aufwand betreiben, sobald die Maschinerie erst einmal läuft. Momentan habe ich nur einen kleinen Teil meines Nettovermögens in diese Asset-Klasse investiert. Ich möchte diese allerdings über die Jahre hinweg weiter ausbauen. Momentan investiere ich in Mintos, EstateGuru und Bondora Go & Grow. Im Schnitt erzielt man auf den einzelnen Plattformen 10%+ an Zinsen, mit Ausnahme von Bondora Go & Grow, welches bei 6.75% gedeckelt ist. Das bedeutet also, dass für jeden investierten 1000er insgesamt 100 CHF respektive 67.50 CHF jährlich an Zinsen anfallen. Das Potenzial zum Passiven Einkommen ist also enorm hoch.

Bernhard Hummel, ein Freund von mir, ist hier schon um einiges Weiter und hat mehr als 144’744€ in P2P-Kredite invesitert. Er erwirtschaftet also mehr als 10’000€ an Zinsen jährlich. Von ihm kann ich also diesbezüglich noch einiges lernen!

PS: Was bedeutet für Dich „Passives Einkommen“?

Mintos-P2P-Kredite  Bondora-P2P-Kredite  EstateGuru-P2P-Kredite

Thomas der Sparkojote

Personal Finance Blogger bei sparkojote.ch
Mein Name ist Thomas Kovacs (22) und ich betreibe diesen Schweizer Finanzblog. Ich habe es geschafft im jungen Alter ein Vermögen von über 140'000CHF (122'000€) anzusammeln. Seit 4 Jahren investiere ich aktiv an der Börse und teile meine Reise zur finanziellen Freiheit auf diesem Blog. Ich lege viel wert auf Transparenz, zum Beispiel kann man mein vollständiges Aktien-Depot einsehen. Seit kurzem widme ich mich der Selbständigkeit und arbeite Vollzeit an meinem Ecommerce Business, welches ich mit 17 Jahren gestartet habe. Als Ergänzung zum Blog führe ich einen gleichnamigen YouTube-Kanal. Dort berichte ich brandaktuell über meine Investments, die Selbständigkeit und den Minimalismus. Um mehr über mich und meine Person zu erfahren, besuche meine "Über mich"-Seite.

 

Eine Antwort

  1. Morgen Thomas,

    passives Einkommen bedeutet für mich Freiheit von Arbeitgeber, Banken und Regierungen. Ich kann selbst entscheiden was ich tun und lassen möchte, da ich finanziell abgesichert bin. Oftmals muss man dafür kein Multimillionär sein, dank Dividenden und Zinsen 🤑.
    Bei mir ist diese Ziel zwar noch in weiter Entfernung, aber durch deine Posts bin ich motiviert, dieses Ziel so schnell wie möglich zu erreichen. Danke!!

    Gruß,
    Marco

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2-8217-800-chf-dividenden-8211-passives-einkommen