Leserbrief: Finanziell Frei mit 35 in Thailand 🏝💸

Leserbrief: Finanziell Frei mit 35 in Thailand 🏝💸

Leserbrief: Finanziell Frei mit 35 in Thailand

Kürzlich habe ich einen interessanten Leserbrief erhalten. Der schön aufzeigt wie wichtig es ist sich bereits früh mit Investments und seinen Finanzen auszusetzten. Es zeigt was alles möglich ist, wenn man früh anfängt und es einfach durchzieht. Ich habe beispielsweise bereits mit 17 Jahren mein Business gestartet und mit 18 das Investieren an der Börse begonnen.

Steffen mit 35 Finanziell Frei in Thailand

Da der Leser anonym bleiben möchte, nenne ich ihn einfach mal „Steffen“. Er kommt ursprünglich aus der Schweiz und hat mit 20 Jahren begonnen (1992) seine ersten Investments an der Börse zu tätigen. Er hat das geschafft, was viele Anstreben. Die Finanzielle Freiheit, nun lebt er in Thailand und geniesst seine Tage.

Hallo 

Bin per Zufall auf deine Seite gestossen ich kann nur sagen du machst das genau richtig ich habe es ähnlich gemacht wie Du aber nicht so effektiv und professionell.

Ich hatte eigentlich gar nichts mit der Börse zu tun bin zufällig da reingekommen arbeite(te) in der Aufzugbranche. Mit ca. 20 Jahren habe ich erste Aktien gekauft Lehrgeld bezahlt (Optionen und Aktien), bin jetzt 47 und habe mit 35 (aufgehört) zu arbeiten.
Mein Portfolio ist in den letzten Jahren eher langweilig nur Aktien aus dem SMI und 100 Google Aktien. Dividendenrendite  ca. 3.2 Prozent bin ca. zu 70 Prozent investiert. Meine Aktien im Moment Nestle, Roche, Valora, Zürich, Flughafen Zürich, Google mit diesen Aktien kann ich gut Schlafen das ist mir wichtig bin nicht mehr 22😊.

Meine Dividenden reichen mir um hier zu leben das heisst ich brauche ca 1500.- im Monat, habe Eigentum in Thailand meine Fixkosten sind ca. 220.- im Monat (Strom, Wasser, Unterhalt, Internet, Versicherung).

Bin zwar noch kein Millionär aber evtl. wird’s noch, Geld ist nicht alles, zufrieden muss man sein und das wichtigste ist die Gesundheit.
Weiter so Gruss  aus Thailand.
 
PS: bin sehr neugierig wie es bei Dir ausschaut in 10 oder 15 Jahren.

Annonymer Leserbrief

PS: Wäre die finanzielle Freiheit im Ausland etwas für Dich?

Bank Cler Zak Gutscheincode 50 CHF Guthaben ZAKSPK Sparkojote Zak Gutschein Code 50 CHF

Bank Cler Zak Gutscheincode 50 CHF Guthaben ZAKSPK Sparkojote Zak Gutschein Code 50 CHF

Thomas der Sparkojote
Letzte Artikel von Thomas der Sparkojote (Alle anzeigen)

 

11 Responses

  1. Ich kann mir Auswandern nach costa rica vorstellen 🙂

  2. Hi Thomas,
    auswandern kann ich mir nur theoretisch vorstellen, da ich in der Nähe meiner Geschwister bleiben möchte. Aber ich kann mir durchaus vorstellen, in den kalten Wintermonaten ins Ausland zu flüchten.

  3. Hi Thomas,

    das Konzept des Geoabitrage finde ich grundsätzlich sehr interessant. Neben den geringeren Kosten stellen auch die meist deutlich günstigeren klimatischen Bedingungen einen riesigen Vorteil dar!

    Wenn die eigene Familie – insbesondere die Eltern, Geschwister und Schwiegereltern – allesamt in Deutschland lebt und man wie ich inzwischen selbst Familienvater ist, verliert das Thema jedoch allmählich wieder seinen Reiz.

    Da könnte ich mir wie Ex-Studentin inzwischen eher längere Auszeiten – gerade in den Wintermonaten – vorstellen, ohne die Heimat-Base ganz verlassen zu müssen. So profitiert man zumindest ein wenig vom Geoabitrage, ohne all die Vorteile aufgeben zu müssen, die einem ein Leben in Deutschland bekanntlich zu bieten hat.

    – David

  4. Hallo Thomas,

    das klingt doch richtig schön! Da möchte man auch direkt finanziell frei sein 😅.
    Hast Du vor öfters Leserbriefe zu veröffentlichen? – Ist nämlich immer interesannt die Sichtweisen und Gedanken anderer zu erfahren.

    Gruß,
    Marco

  5. Wenn es in der Schweiz oder Deutschland mit der finanziellen Freiheit nicht klappt, dann hat man mit Ländern wie Thailand sicher einen Plan B. Die Schweiz langfristig zu verlassen kann ich mir im Moment nicht vorstellen.

    Gruss Fabian

  6. A
    Andreas sagt:

    Hallo Thomas,
    danke für den Interessanten Leserbrief! Es ist schön zu sehen, wie andere Menschen es gemacht haben, finanziell frei zu sein.
    Offen gesagt wäre mir das, was er da hat, allerdings nicht zufriedenstellend. Mit diesem Einkommen könnte er in Deutschland nicht entspannt leben. Wieso hat er nicht weiter aufgebaut, in diesen vielen Jahren? Da hat jeder einen andere Entscheidung für sein Leben… Ich brauche auch die Betätigung und hätte nie mit 35 aufhören können, etwas zu tun, was mich weiter bringt. 🙂
    Gruß Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

🎙️ Finanzrudel Podcast 🎧

Finanzrudel Podcast mit Thomas Brandon Kovacs