Die GlĂŒckliche Reise zum Reichtum – Dominik Fecht 👀

Die GlĂŒckliche Reise zum Reichtum – Dominik Fecht 👀

Die GlĂŒckliche Reise zum Reichtum - Dominik Fecht

Vor ungefĂ€hr 4 Wochen hat Dominik von „Finanziell Frei mit 30“ sein erstes eigenes Buch auf Amazon veröffentlicht. Seinen Blog verfolge ich nun schon seit fast 2 Jahren, umso mehr interessiert mich der Inhalt seines Buches. Mit mehr als 150 Seiten, ist das Buch im guten Mittelfeld. Es lĂ€sst sich also schnell lesen und schreckt Neulinge mit dessem kompakten Umfang nicht direkt ab.

Anschaffung des BuchesDie GlĂŒckliche Reise zum Reichtum - Dominik Fecht
Das Buch ist leicht erhĂ€ltlich ĂŒber Amazon Kindle oder als Taschenbuch Format, aufgrund des gĂŒnstigen EinfĂŒhrungspreis konnte man sich das Buch bereits ab 0.99 € als Amazon Kindle Ebook* kaufen, mittlerweile erhĂ€lt man das Buch ab 2.99€. Da habe ich natĂŒrlich direkt zugegriffen, da ich seit meinem E-Reader keine physischen BĂŒcher kaufe. Die erste HĂ€lfte habe ich dann auf dem Handy via der Kindle App gelesen. Als ich dann jedoch eines Morges meine Briefkasten prĂŒfte, musste ich interessanter weise feststellen, dass ich einen Brief aus dem Ausland erhalten habe (jedoch nichts bestellt hatte). Als ich dann den Absender sah, war klar das es sich um eine physische Version des Buches handelte. Hier nochmals Danke fĂŒr die kleine Aufmerksamkeit. Das physische Buch werde ich jemandem in meinem Bekannten Kreis verschenken, der davon profitieren wird!

 

Um was geht es in dem Buch?
Das Buch handelt von Stefan einem Reiseplaner und Tobias einem erfolgreichen Unternehmer. Wie der Buchtitel schon andeutet, geht es um die negativen DenkansĂ€tze ĂŒber Geld. Stefan spiegelt diesen typischen Stereotyp wieder, das Geld böse sei und alle reichen Menschen nur durch Ausbeutung und Betrug an ihr Vermögen gekommen sind. Dominik möchte mit dieser Story all diese negativen GlaubenssĂ€tze ins richtige Licht rĂŒcken und anhand bildlicher Beispiele in der Geschichte erklĂ€ren wieso diese völliger Unsinn sind. In der Geschichte nimmt Stefan die Rolle des SchĂŒlers ein und Tobias wird zu seinem Finanz-Coach. Mehr möchte ich aber nicht verrate, es ist eine erfrischende Art seine bereits vorhandenen Denkweisen zu stĂ€rken oder zu hinterfragen.

FĂŒr wen ist dieses Buch gedacht?
Das Buch richtet sich meiner Meinung nach primĂ€r an AnfĂ€nger die mit Geld negative Emotionen verbinden. Es ist einfach geschrieben und kann schnell von jedem verstanden werden, ohne direkt mit der Materie vertraut zu sein. Dadurch ist es natĂŒrlich mehr oberflĂ€chlich gehalten, als das es sich in die Tiefe mit den einzelnen Themen befasst. Das ist aber auch völlig legitim. Es hilft AnfĂ€ngern Anhaltspunkte zu finden und den Start in die persönliche Finanzen zu erleichtern. Aber auch als erfahrener, kann man aus einigen Beispielen das bereits vorhandene Denkweisen stĂ€rken oder sich bestĂ€tigt fĂŒhlen. Ich empfehle das Buch aber definitiv fĂŒr AnfĂ€nger, es kompakt und man kann sich in die geschilderten Situationen hineinversetzen, was ideal fĂŒr AnfĂ€nger ist.

PS: Hast Du das Buch bereits gelesen oder denkst Du ĂŒber einen Kauf nach?

Bank Cler Zak Gutscheincode 50 CHF Guthaben ZAKSPK Sparkojote Zak Gutschein Code 50 CHF

Bank Cler Zak Gutscheincode 50 CHF Guthaben ZAKSPK Sparkojote Zak Gutschein Code 50 CHF

Thomas der Sparkojote

 

3 Responses

  1. A
    Annabella sagt:

    hallo Thomas,

    hab mal bei Amazon die erste Seite angeschaut, die ersten Wörter die mir entgegensprangen waren „Yacht, Weltreise, Karibik und Ferrari“, also schon da ging bei mir der Rolladen sofort wieder runter, dafĂŒr spare ich persönlich nicht.
    Sowas wĂŒrde ich weder einem Kind noch einem AnfĂ€nger zu Lesen geben, und ĂŒberhaupt, warum muss mir jeder Blogger was verkaufen wollen? Sorry, also Du hast das Buch ja geschenkt bekommen, da kann man dann wohl auch nicht wirklich Kritik ĂŒben, oder?
    Mal abgesehen davon, das Buch scheint noch vor Rechtschreibfehlern zu wimmeln, lĂ€sst man sowas nicht Korrekturlesen? Aber klar, das kostet…. und der Autor will ja Geld verdienen damit.
    Sorry Thomas, das ist mir leider nicht gut genug.

    liebe GrĂŒsse
    Annabella

    • Sparkojote sagt:

      Hallo Annabella,

      Dem Beitrag kann man entnehmen, das ich das Buch GEKAUFT habe als Ebook. Das Buch bekam ich unaufgefordert zugeschickt und habe anschliessend die Zweite HĂ€lfte physisch gelesen.

      Zitat aus dem Beitrag: „….aufgrund des gĂŒnstigen EinfĂŒhrungspreis konnte man sich das Buch bereits ab 0.99 € als Amazon Kindle Ebook* kaufen, mittlerweile erhĂ€lt man das Buch ab 2.99€. Da habe ich natĂŒrlich direkt zugegriffen, da ich seit meinem E-Reader keine physischen BĂŒcher kaufe….“

      Im Buch geht es weniger um die Yacht, Weltreise, Karibik und den Ferrari als du denkst. Es ist eine typische EInleitung da gebe ich dir recht. Aber das Thema wird völlig anders angegangen. Um vielleicht einen kleinen Spoiler zu geben, in der Geschichte stellt sich bereits frĂŒh heraus das dem „Reichen“ der Ferrari gar nicht gehört und er ihn nur Kurzzeitig hat damit er auf das Auto aufpassen kann. Es geht nĂ€mlich genau um folgendes: „Live below/within your means“.

      GrĂŒsse
      Thomas

  2. Hallo Annabella,

    ich habe das Buch von etlichen Leuten Korrektur lesen lassen und habe wahrscheinlich 2 volle Tage alleine an der Korrektur und Überarbeitung gesessen.
    Du scheinst dann ein besonders gutes Auge zu haben, wenn Du noch weitere Fehler entdeckst. Ich denke Du kannst niemals alle Fehler ausmerzen und das Buch fehlerfrei hinkriegen. Auch zu dem Kritikpunkt, dass ich damit nur Geld verdienen wolle und deshalb kein Geld reingesteckt habe, wollte ich noch etwas sagen.

    Alleine die Erstellung des Covers durch die Designerin hat ĂŒber 500 € gekostet und ich habe noch weitere 1.000 € in mein Buch investiert. In den ersten Wochen habe ich das Buch fast verschenkt und noch kein Geld damit verdient. In ein oder zwei Monaten werde ich vielleicht dann mein investiertes Geld zurĂŒck haben. Die hunderten Stunden und Monate an Arbeit sind dann noch nicht berĂŒcksichtigt.

    Du kannst Dir ziemlich sicher sein, dass ich auf andere Weise viel mehr Geld hÀtte verdienen können und das Geld auf keinen Fall mein Antrieb war.

    Schade, dass Du beim Überfliegen einen negativen Eindruck hattest. Vielleicht gibst Du dem Buch noch eine zweite Chance und schaust es Dir genauer an.

    Schöne GrĂŒĂŸe
    Dominik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

đŸŽ™ïž Finanzrudel Podcast 🎧

Finanzrudel Podcast mit Thomas Brandon Kovacs