🇨🇭Bank Cler Zak – Mobile Payment, eBill & vieles mehr – Interview 💰📲

🇨🇭Bank Cler Zak – Mobile Payment, eBill & vieles mehr – Interview 💰📲

Bank Cler Zak – Apple Pay, Ebill & vieles mehr – Interview

Anfang März habe ich von meinem Wechsel zur kostenlosen Banking-App Zak berichtet. Ausserdem habe ich dazu ein ausführliches Review verfasst, inklusive Gutscheincode fürs Finanzrudel! Wer das Review verpasst hat, kann es gerne nochmal hier nachlesen. Nicht vergessen und bis zum Ende lesen, um 100 CHF bei einer Konto Neueröffnung abzustauben. 😉

Was erwartet uns?

Da ich Zak seit Anfang des Jahres Privat nutze, bin ich natürlich sehr daran interessiert, wie sich ihr Angebot entwickeln wird. Die Banking-App ist mittlerweile etwas älter als 1 Jahr. Interessante Entwicklungen wie Mobile Payment sprechen mich an. Im Interview mit der Bank Cler erfahren wir mehr, ich durfte einige Fragen stellen, davon einige auch aus der Finanzrudel Community!

Zak Bank Cler Finanzrudel Community Fragen 3
Zak Bank Cler Finanzrudel Community Fragen 1
Zak Bank Cler Finanzrudel Community Fragen 2

Erfahrungen im täglichen Leben

Wie ihr wisst, habe ich einen sogenannten „Geldmagneten“, ein ausführliches Video habe ich dazu hier gemacht. Diesen Geldmagneten habe ich unter anderem bei Zak. Es ist sehr schön wie man hier mit beliebig vielen Töpfen (virtuelle Unterkonten) sein Geld managen kann.

Meine Freundin verwendet Zak mittlerweile als Privatkonto für ihre Notreserve und ihre Sparziele. Interessantes Feedback von ihr, da sie nicht wirklich IT oder finanzbewandert ist. Sie meint, die App sei so simpel, da versteht wirklich jeder, wie man damit umgehen muss. Einfach durch Swipen kann man zum Beispiel Überträge in andere Töpfe tätigen. Im Vergleich dazu muss ich bei der UBS im E-Banking App deutlich mehr Taps vornehmen, um genau zu sein mindestens 6 Taps.

ZAK Gutscheincode 100 CHF ZAKSPK Sparkojote

Mobile Payment mit Zak

Momentan sieht es so aus, dass die Bank Cler im Q2/Q3 ihre Mobile Payment Lösungen aufschalten will. Für mich definitiv ein grosser Schritt nach vorn für die Schweiz, da in den letzten Jahren viele Banken einen Bogen um z.B. Apple-Pay, Samsung-Pay etc. gemacht haben. Dafür gibt es die Schweizer Lösung TWINT, die zwar nicht schlecht ist, aber im Vergleich dazu viel zu viele Nachteile hat. Es fängt schon damit an, dass TWINT nur innerhalb der Schweiz verwendbar ist. Deshalb finde ich die Entwicklung von Zak schön, sie wollen einen bewährten weltweiten Standard in der Schweiz einführen. Es bleibt natürlich abzuwarten, wie die konkrete Umsetzung sein wird. Aber ich bin durchaus positiv gestimmt.

Zak Mobile Payment
Es handelt sich hierbei um ein Kozeptbild welches ich erstellt habe, NICHT der Realität entsprechend.

Der Dorn im Auge eBill fehlt

Wie immer muss ich erwähnen, dass momentan die eBill Funktion fehlt. Für mich ein Dorn im Auge. Umso besser die Nachricht, dass diese Funktion noch dieses Jahr im Q3 eingeführt werden soll. Meiner Meinung nach ist somit einer der grössten Nachteile aus der Welt geschafft!

Wir planen die Unterstützung von eBill voraussichtlich im Q3 2019. 

Auszug aus Interview mit Bank Cler (siehe unten)

Aktien und die Börse bei Zak?

Das Vorsorgekonto der Säule 3a existiert bereits und gehört zum Schweizer Vorsorgesystem. Es handelt sich dabei um einen 3 Phasen Plan, den die Bank Cler mit Zak verfolgen möchte. Im zweiten Halbjahr sollen verschiedene Anlagelösungen implementiert werden.

Bank Cler Zak Investment Phasen

Bis Ende 2019 sollten wir also mit den verschiedenen Investment Produkten bei Zak rechnen können. Für mich weniger interessant, deshalb werde ich hier nicht so „hyped“ wie bei anderen Dingen, die implementiert werden. Allerdings für viele Nutzer eine Bereicherung, besonders bei denen, die sich eher weniger mit Vorsorge und ihren Finanzen beschäftigen. Ich bin überzeugt, irgendwann wird Investieren cool und „in“ sein, nicht nur in unserer Nische, dem Finanzrudel. 😉 Zak scheint nämlich besonders bei jungen Leuten sehr beliebt zu sein!

Interview mit der Bank Cler

Patrick Kissel, Projektleiter von Zak und Debora Gassmann, Teamleiterin des Digital Marketing haben sich Zeit genommen, Fragen aus der Finanzrudel Community zu beantworten. Viele gute Neuigkeiten für mich als Kunde. Ich bin gespannt, wie sich diese Features und Neuerungen bis Ende Jahr entwickeln werden.

Wann kann man mit der eBill Funktion rechnen?
Wir planen die Unterstützung von eBill voraussichtlich im Q3 2019. 

Sind weitere Zaktions-Partner wie z.B. SBB, Coop oder Migros geplant?
Wir arbeiten immer wieder mit neuen Partnern für unsere Zaktionen und evaluieren laufend mögliche Zusammenarbeiten. Konkret ist im Moment keine Zaktion mit den genannten Partnern geplant, dafür aber mit anderen spannenden Unternehmen. Und: Was nicht ist, kann ja noch werden.  🙂

Ihr sprecht von „Wertschriftensparen“ für die Vorsorge. Handelt es sich hier um einen sogenannten Wertpapier-Sparplan wie es auch Deutsche Banken und Broker haben?
Mit diesem Feature bieten wir unseren Zak-Kunden eine Alternative zum konventionellen Vorsorgen mit dem Vorsorgekonto 3. Zak-Kunden haben die Möglichkeit, das Vorsorgegeld in Strategiefonds anzulegen. Das ermöglicht die Chance auf eine längerfristig höhere Rendite. Zudem profitieren die Anleger hier von einer umfassenden Vermögensverwaltung. In Zak werden wir drei verschiedene Anlagestrategien – je nach Risikoprofil – anbieten. Angelegt wird ausschliesslich in nachhaltige Gelanlagen. Der Eröffnungsprozess inkl. Definition des Risikoprofils wird über Zak (also in der App) abgewickelt. 

Übrigens: Einzelne Einzahlungen können jederzeit gemacht werden, es gibt keinen Mindestbetrag. Wie immer in Zak, ist es alles einfach und mit wenigen Klicks möglich. Es gehen auch Zahlungen per Dauerauftrag

Wird es eine TWINT Unterstützung geben?
Zak-Kunden können die normale TWINT App mit ihrem Zak-Konto verbinden. Weitergehende Features haben wir nicht integriert, wir setzen stärker auf das Mobile Payment. Zudem können Zak-Kunden mit dem Feature «Zak Instant» untereinander in Echtzeit Geld versenden oder anfordern.

Wie will sich Zak vom Konkurrenzangebot von neon abheben und welchen Einfluss wird dies auf die Zukunftsplanung von Zak haben?
Die Frage ist eher, wie will sich neon von Zak abheben? Zak ist die erste Smartphone-Bank der Schweiz und hat seit dem Start eine Menge Features ins Angebot aufgenommen. Die Zukunftsplanung orientiert sich bei uns primär an den Kundenbedürfnissen, die wir regelmässig bei den Zak-Usern erfragen.

Hinter Zak steht die Bank Cler. Das heisst: eine etablierte Schweizer Bank mit langjähriger Erfahrung und Stabilität. Dadurch profitieren Zak-Kunden auf Wunsch von persönlichem Support und Beratung, bei Bedarf auch vor Ort in einer unseren Geschäftsstellen in der ganzen Schweiz. 

Weiter ist Zak mehr als nur Banking. Zak bietet sinnvolle Funktionen für die täglichen Umgang mit Geld. Neben den Basisfunktionen wie  Rechnungen bezahlen/scannen, Überweisungen tätigen, etc. kann Zak noch viel mehr:

  • Zak-Kunden können ihr Budget in übersichtliche Spartöpfe aufteilen und dadurch die Übersicht über die Finanzen behalten. 
  • Zak-Kunden können die App auch gemeinsam nutzen und gemeinsame Ausgaben mit Freunden managen. 
  • Durch verschiedene Partnerangebote mit Zak Deals und Zaktionen profitieren unsere Zak-Kunden von Partnerangeboten mit Shopping-Vorteilen.
  • Künftig kann mit Mobile Payment unkompliziert und völlig digital mit dem Smartphone bezahlt werden. 

Ist es geplant bestimmte one App-Funktionen der Kreditkarte direkt in die Zak App integriert?
Ja, das machen wir. Seit Ende April ist es möglich, die Karte(n) zu sperren oder zu entsperren sowie eine neue PIN anzufordern. Im Sommer werden weitere Funktionen folgen, die aus der one App bekannt sind.

Finanzrudel Zak Gutscheincode

Ich arbeite mit der Bank Cler und ihrer kostenlosen Banking-App Zak zusammen, deshalb habe ich fürs Finanzrudel einen Hammer Deal ausgehandelt. Und siehe da, mit dem Zak Gutscheincode „ZAKSPK“ könnt ihr euch mit der Kontoeröffnung 100.00 CHF auf euer ZAK Konto sichern, statt den normalen 50 CHF Referral Bonus. Ich möchte transparent sein, genau wie bei einem normalen Referral-Code, erhalte auch ich hier eine Provision. Damit unterstützt Du natürlich mich und meinen Blog.

Sobald dein Konto aktiv ist, kannst du dir dein Startguthaben von 100 CHF holen. Logge dich dafür in Zak ein und gehe ins Einstellungsmenü zu «Gutscheincode eingeben». Nach der Eingabe vom Code „ZAKSPK“ erhältst du deine Belohnung.

PS: Hast Du schon mit dem Gedanken gespielt, Dir ein kostenloses Zak Konto zu eröffnen? Allein schon die 100 CHF sind doch Motivation genug für einen Finanzrudler 😉

PPS: Apple Pay ist für mich schon Grund genug, ich hoffe die Umsetzung wird gut, denn ich bezahle nur noch bargeldlos. Abwarten und Tee trinken.

ZAK Gutscheincode 100 CHF ZAKSPK Sparkojote

Thomas der Sparkojote

Personal Finance Blogger bei sparkojote.ch
Mein Name ist Thomas Kovacs (22) und ich betreibe diesen Schweizer Finanzblog. Ich habe es geschafft im jungen Alter ein Vermögen von über 140'000CHF (122'000€) anzusammeln. Seit 4 Jahren investiere ich aktiv an der Börse und teile meine Reise zur finanziellen Freiheit auf diesem Blog. Ich lege viel wert auf Transparenz, zum Beispiel kann man mein vollständiges Aktien-Depot einsehen. Seit kurzem widme ich mich der Selbständigkeit und arbeite Vollzeit an meinem Ecommerce Business, welches ich mit 17 Jahren gestartet habe. Als Ergänzung zum Blog führe ich einen gleichnamigen YouTube-Kanal. Dort berichte ich brandaktuell über meine Investments, die Selbständigkeit und den Minimalismus. Um mehr über mich und meine Person zu erfahren, besuche meine "Über mich"-Seite.

 

5 Antworten

  1. Hallo Thomas,

    der Service klingt super. Gibt es eine ähnlichen Dienstleister für den Teil deiner Community der aus Deutschland kommt? Das wäre sehr interessant!

    Gruß,
    Marco

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

bank-cler-zak-8211-mobile-payment-ebill-038-vieles-mehr-8211-interview