Ich vergleiche für dich 3 Dividenden-Strategien 💸🙄

Ich vergleiche für dich 3 Dividenden-Strategien 💸🙄

Ich vergleiche für dich 3 Dividenden-Strategien

Es gibt mehrere Dividenden-Strategien, mit denen du dein Vermögen aufbauen kannst. Ich vergleiche für dich drei davon in diesem Artikel. Dazu gehört die Dividend-Growth-Strategie, die Dividend-Aristocrats-Strategie und die High-Yield-Strategie

Die wichtigsten Informationen im Überblick:

  • Es gibt verschiedene Strategien, mit denen du in Dividendenunternehmen investieren kannst.
  • Dividendenaristokraten schütten seit vielen Jahren Dividenden aus.
  • High Yield Unternehmen schütten grössere Dividenden aus.
  • Die Dividendenwachstumsstrategie vereint Wachstumsaktien und Dividendenaktien in sich.  
  • In den letzten 5 – 10 Jahren haben Aristokraten und Wachstumsaktien insgesamt besser performt.

Was ist eine Dividenden-Strategie?

Eine Dividenden-Strategie ist eine Aktienanlageform, die sich darauf konzentriert in Unternehmen zu investieren, die eine entsprechende Dividende ausschütten. Das bedeutet, dass klassische Aktienriesen wie Amazon, Alphabet und so weiter aus diesem Raster fallen. 

Von diesen Strategien gibt es drei unterschiedliche Abwandlungen: Eine, die den Fokus Dividendenaristokraten legt. Eine, die ihren Fokus auf Dividendenwachstum legt und eine, die sich auf High-Yield konzentriert.

Was sind die Vor- und Nachteile einer Dividenden-Strategie?

In den meisten Fällen behaupten sich dividendenstarke Unternehmen solider auf dem Markt. In diese Kategorie fallen unter anderem Coca-Cola, McDonalds oder auch Procter & Gamble. Wenn du diese Art von Aktien in deinem Portfolio hältst, dann kannst du davon ausgehen, dass der Kurs stabil ist. Aber, das ist keine Garantie. Es gibt auch Ausnahmen, auf die ich weiter unten eingehen werde.

Wenn es um die Nachteile geht, dann ignorieren Menschen, die nur auf ausschliessliche Dividenden-Unternehmen setzen, alle „Nichtzahler“. Das sind wie schon oben erwähnt Klassiker wie Alphabet oder Amazon. 

Swissquote Gutscheincode 100 CHF Trading Credits MKT_SPARKOJOTE Gutschein SPARKOJOTE Swissquote Aktionscode 100 CHF Trading Credits Swissquote Gutschein

Swissquote Gutscheincode 100 CHF Trading Credits MKT_SPARKOJOTE Gutschein SPARKOJOTE Swissquote Aktionscode 100 CHF Trading Credits Swissquote Gutschein

Strategie #1: Dividendenaristokraten

Diese Strategie kann man als klassische Dividendenstrategie bezeichnen, weil du hier in Unternehmen investierst, die 25 Jahre oder länger kontinuierlich ihre Dividenden gesteigert haben. Diese Steigerungen zählen auch schon, wenn die Dividende nur minimal erhöht wurde, zum Beispiel von 1,00 € auf 1,01 €.

Bei dieser Strategie schaust du also auf die Performance der letzten Jahrzehnte und die Dividendenpolitik des Unternehmens. Es gibt auch einige Investoren, die nur in Dividendenkönige investieren. Das sind dann Unternehmen, die sogar über die letzten 50 Jahre ihre Dividenden kontinuierlich gesteigert haben.

Für diese Strategie gibt es also verschiedene Abstufungen, von denen die Unternehmen mit 25 Jahren Dividendensteigerungen zu den gängigsten gehören. Kleine Information am Rande: In einigen bestimmten ETFs oder Indizes gibt es auch noch den Faktor 10 Jahre. Hier werden die Aktien auch schon als Aristokraten bezeichnet.

Was sind die Vor- und Nachteile bei Dividendenaristokraten?

Dividendenaristokraten haben sich in den letzten Jahrzehnten als solides Unternehmen auf dem Markt bewiesen, deshalb ist die Wahrscheinlichkeit auf weitere Dividendenerhöhungen in den kommenden Jahren hier gross. Deswegen sind diese Aktien unter Investoren, die auf Dividendenaktien setzen beliebt, weil Dividendenerhöhungen ein Zeichen für steigende Gewinne sind und damit ein Qualitätsmerkmal für Anleger.

Der klare Nachteil bei diesen Aktien ist wiederum die begrenzte Auswahl an Aktien, die dir als Anleger zur Verfügung stehen. Ausserdem erleben auch Dividenden-Unternehmen schlechte Zeiten. Gleichzeitig versuchen sie aber ihren Dividendenstatus als Aristokraten oder Könige beizubehalten, um ihren guten Ruf aufrechtzuerhalten. 

Das führt aber dazu, dass in solchen Zeiten das Geld an die Anleger trotzdem ausgezahlt wird, obwohl es im Sinne des Unternehmens besser wäre ins eigene Business zu reinvestieren. Die Anleger freut das natürlich, die fehlenden Reinvestitionen könnten sich aber negativ auf das Unternehmen auswirken und mittel- bis langfristig auch auf deine Investition in das Unternehmen.

Strategie #2: High-Yield-Strategie

Bei dieser Strategie investierst du in Unternehmen, die eine deutlich höhere Dividendenrendite aufweisen als andere Marktteilnehmer. Das können Dividendenrendite zwischen 4 % und 10 % sein. 

Häufig enthalten sind in dieser Strategie die sogenannten REITs (Real Estate Investment Trusts), also amerikanische Immobilien-Unternehmen. Auch BDCs (Business Development Companies) sind häufig in diesen Portfolios zu finden. Das sind Unternehmen, die unter anderem Kredite vergeben.

Vor- und Nachteile der High-Yield-Strategie:

Diese Unternehmen setzen darauf, einen hohen Cash-Flow zu haben, deshalb kannst du hier davon ausgehen, dass der Aktienkurs mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht durch die Decke gehen wird, weil die Gewinne als hohe Dividenden an Investoren ausgezahlt werden. Hohe Dividendenrendite bedeuten aber auch in den meisten Fällen niedrige Kurse im Verhältnis zur Dividende.

Auf der anderen Seite sind das Unternehmen, die sehr stark gefestigt sind, auf dem Markt. Neue Player, die in diese Branchen einsteigen wollen, haben kaum Chancen sich gegen die grossen durchzusetzen. Als Investor kannst du also davon ausgehen, dass diese Unternehmen ihre Stellungen auf dem Markt mit hoher Wahrscheinlichkeit halten werden. 

Strategie #3: Dividendenwachstumsstrategie

Die letzte Strategie setzt auf Dividenden, die nachhaltig ein hohes Wachstum verzeichnen werden. Diese Strategie bietet sich für dich dann an, wenn du nicht auf Dividenden angewiesen bist und lieber zukunftsorientiert investieren willst. Das Spannende hier ist, dass es eine Kombination aus Wachstums- und Dividendenaktien ist. Hier besteht also das Potenzial in Aktien zu investieren, die im Kurs steigen und gleichzeitig Dividenden auszahlen.

Vor- und Nachteile der Dividendenwachstumsstrategie:

Langfristig gesehen erhöhen sich die Dividendenrendite mit hoher Wahrscheinlichkeit. Das macht diese Aktien auch lukrativ für Sparpläne, wenn du nicht jetzt auf das Geld angewiesen ist, sondern ohnehin in die Zukunft investierst. Ausserdem sind das in den meisten Fällen auch solide Qualitätsaktien wie Visa, Mastercard und so weiter.

Die Nachteile erübrigen sich schon von allein, wenn man sich die Vorteile anschaut: Zu Beginn bieten diese Aktien nämlich wenig Cashflow und bieten sich deshalb überwiegend für Investoren an, die mittel- bis langfristig planen. Hier besteht aber auch ein Risiko, denn historische Daten von diesen Aktien geben weniger Aufschluss darüber, in welche Richtung sich das Unternehmen weiterhin entwickeln wird. 

🎁 Der Broker meiner Wahl ist Swissquote, ein sehr bekannter Schweizer Online-Broker. Mein vollständiges Depot befindet sich dort, mittlerweile mehr als 395’000 Franken. Ich investiere regelmässig über Aktien & ETF Sparpläne. Als Kunde kann man übrigens auch kostenlos in die Swissquote-Lounge in Zürich, Bern oder Gland, dort gibt es gratis Kaffee und Schokolade ;-). Wenn Du ein Depot bei Swissquote eröffnen willst, kannst Du bei der Anmeldung folgenden Aktionscode „MKT_SPARKOJOTE“ nutzen, um 100 CHF Trading Credits bei der Eröffnung zu erhalten (only for swiss residents). Nutze dazu diesen Link*.

– Auf Persönliche Empfehlung vom Sparkojoten 🦊🇨🇭
Swissquote Gutscheincode 100 CHF Trading Credits MKT_SPARKOJOTE Gutschein SPARKOJOTE Swissquote Aktionscode 100 CHF Trading Credits Swissquote Gutschein

Swissquote Gutscheincode 100 CHF Trading Credits MKT_SPARKOJOTE Gutschein SPARKOJOTE Swissquote Aktionscode 100 CHF Trading Credits Swissquote Gutschein

Indexvergleich

Jetzt haben wir drei verschiedene Indizes, die wir vergleichen können, und zwar folgende:

1. Dividendenaristokraten

SPDR S&P US Dividend Aristocrats

2. High Dividend Yield

Xtrackers STOXX Global Select Dividend 100 Swap UCITS ETF 1D (VALOR 3067384)

3. Dividendenwachstum

WisdomTree Global Quality Dividend Growth UCITS ETF USD (VALOR 33973459)

Schauen wir uns die drei zusammen jetzt an und wie sie in den letzten 5 Jahren performt haben, dann ergibt sich folgendes Bild:

Am schwächsten performt hat in den letzten 5 Jahren die High-Dividend-Yield-Strategie, während die Aristokraten- und Wachstumsstrategie ungefähr gleichauf liegen. In Zahlen ausgedrückt hat der High Yield ungefähr 20 % Rendite gemacht, die beiden anderen liegen bei ungefähr 70 %. Krasser werden die Unterschiede, wenn man sich das Ganze in den letzten 10 Jahren anschaut:

Die Aristokraten liegen weit über 300 %, die Wachstums-Dividenden liegen bei ungefähr 140 % und High Yield bei ca. 100 % Performance seit 2016. Man muss an dieser Stelle aber auch sagen, dass ein Vergleich nur sehr schwer ist, gerade bei Indizes.

Hier werden Unternehmen in die Indizes aufgenommen und andere auch wieder herausgenommen. Das allein beeinflusst den direkten Vergleich schon. Hinzu kommt noch, dass einige ETFs etwa jünger sind als andere und deshalb nur schwer identische Zeiträume abgebildet werden können.

Mein Fazit: Dividendenstrategie – ja oder nein?

Diese Entscheidung musst du für dich fällen. Dividendenstrategien haben viele Vorteile und viele Investoren beschränken sich auch nur auf diese Aktien. Ich für meinen Teil verfolge auch eine Dividendenstrategie, die auf Aristokraten-Aktien setzen. Ich habe aber auch parallel dazu keine Scheu davor in Wachstumsaktien zu investieren.

YouTube Kanal von Thomas der Sparkojote

Thomas der Sparkojote

 

One Response

  1. P
    Patrik Müller sagt:

    Wurde bei diesen Charts beachtet, dass ein High Yield ETF schlechter läuft, weil dieser mehr ausschüttet? Somit wird nur die Performance des Zertifikates angeschaut (Kurssteigerung), jedoch nicht die Ausschüttung beachtet.

    Wer übrigens einen geilen Dividendenzahler sucht, schaut sich mal „Petroleo Brasileiro SA Petrobras“ an. Das Risiko ist entsprechend der Dividendenausschüttung 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

🎙️ Finanzrudel Podcast 🎧

Finanzrudel Podcast mit Thomas Brandon Kovacs