Depot Update August 2022 – Ich komme nicht vom Fleck 😅

Depot Update August 2022 – Ich komme nicht vom Fleck 😅

Depot Update August 2022 – Ich komme nicht vom Fleck

Dieser Markt ist nichts für Weicheier. Die Negativschlagzeilen nehmen keine Ende. Nicht nur hier in Europa, sondern auch Übersee. Steht China Evergrande vor der Pleite? Wird der Bitcoin sich wieder erholen? Als Anleger erlebst du eine echte Achterbahn der Emotionen. Wie sich das Ganze auf mein Portfolio im letzten Monat ausgewirkt hat, das findest du hier in meinem August-Depot-Update.

Dieses Mal beginnen wir das Depot-Update mit einer Neuigkeit, und zwar dem Market-Brief, den ich ab sofort in meine Updates mitaufnehme. 

Market Briefing:

1. Kryptowährungen:

Thema Kryptowährungen, genau gesagt Bitcoin. So langsam kratzt an der 19.000 CHF Grenze (19.282,77) und man kann gar nicht absehen, ob er noch weiter sinken wird. Fallende Kurse bieten aber auch Möglichkeiten günstig einzukaufen. Aktuell zahle ich auf Basis von Dollar-Cost-Averaging 100 Franken in den Bitcoin jede Woche und setze darauf, von steigenden Kursen zu profitieren, mit einem geringeren durchschnittlichen Einkaufspreis.

2. China Evergrande:

So viel zum Bitcoin. Eine andere interessante Position diesen Monat ist das grösste Immobilienunternehmen Chinas: Evergrande. Das Risiko einer drohenden Pleite ist hierbei keine Neuigkeit. Seit Jahren taucht dieses Unternehmen schon in den Nachrichten auf. Eine Pleite scheint immer näherzukommen. Denn, mit mehr als 300 Milliarden Dollar Schulden und Aussetzungen von mehreren Zinszahlungen, sowohl im In- als auch Ausland, gilt der Immobilienriese faktisch als bankrott. Aktuell fehlt nur noch eine offizielle Erklärung. 

3. Finanzkrise China:

Bleiben wir bei China. Hier mehren sich die Anzeichen für eine drohende Finanzkrise. Grund dafür sind unter anderem zahlungsunfähige Banken. In der Provinz Henan demonstrieren die ersten Menschen, weil sie keinen Zugriff mehr auf ihre Konten haben oder die Möglichkeit Bargeld abzuheben. Wie kommt es dazu? Es gibt Spekulationen, dass die betroffenen Banken mit falschen Anlegern zusammengearbeitet haben, die Geld in Scheinprodukte investiert haben. Weil diese Fake-Produkte keine Erträge erwirtschaften, bleibt aufseiten der Bank das Geld aus, um ihre Kunden zu bedienen. Jetzt besteht die Gefahr, dass ausbleibende Investitionen aus dem Ausland den ganzen Sektor in den Abgrund zieht und das wiederum kann einen gravierenden Einfluss auch auf unsere Wirtschaft haben …

Du siehst, wir als Anleger leben in turbulenten Zeiten. Und auch bei mir machen sich diese bemerkbar, wie du im nachfolgenden sehen wirst.

Swissquote Gutscheincode 200 CHF Trading Credits MKT_SPARKOJOTE Gutschein SPARKOJOTE Swissquote Aktionscode 200 CHF Trading Credits Swissquote Gutschein

Swissquote Gutscheincode 200 CHF Trading Credits MKT_SPARKOJOTE Gutschein SPARKOJOTE Swissquote Aktionscode 200 CHF Trading Credits Swissquote Gutschein

🎁 Der Broker meiner Wahl ist Swissquote, ein sehr bekannter Schweizer Online-Broker. Mein vollständiges Depot befindet sich dort, mittlerweile mehr als 570’000 Franken. Ich investiere regelmässig über Aktien & ETF Sparpläne. Als Kunde kann man übrigens auch kostenlos in die Swissquote-Lounge in Zürich oder Gland, dort gibt es gratis Kaffee und Schokolade ;-). Wenn Du ein Depot bei Swissquote eröffnen willst, kannst Du bei der Anmeldung folgenden Aktionscode „MKT_SPARKOJOTE“ nutzen, um 200 CHF Trading Credits bei der Eröffnung zu erhalten (only for swiss residents). Nutze dazu diesen Link*.

Exklusives Angebot: 200 CHF Trading Credit bis zum 31. Mai 2024. Danach gelten die regulären Konditionen für 100 CHF Trading Credit. Only for swiss residents.

– Auf Persönliche Empfehlung vom Sparkojoten 🦊🇨🇭

Übersicht August 2022

Diesen Monat liegt mein Delta bei -3.766,12 Franken. Das zumindest sind meine Verluste auf dem Papier. Der Grossteil davon ist starken Kursverlusten zu verdanken. Auf der anderen Seite habe ich einiges an Dividenden und Zinsen erwirtschaftet. Wie sich das genau gegeneinander aufwiegt, zeige ich dir gleich in der Performance. 

Bei den performanceneutralen Bewegungen habe ich 11.112,32 CHF, das heisst diese Summer habe ich neu in mein Portfolio investiert. Leider hat das alles nicht so viel gebracht denn insgesamt komme ich auf eine Performance von -0,8 Prozent im August und das wiederum mündet in einer Gesamtperformance von -17.8 Prozent im Portfolio.

Du siehst, ich habe diesen Monat sogar einen Delta von 6.448 Franken und damit ein Plus von 1,3 Prozent gemacht. Die totale Veränderung liegt aber bei -7.581 und die Performanceneutrale Bewegungen bei -14.030, das heisst so viel Geld ist tatsächlich aus dem Portfolio geflossen.

Vermögensaufstellung und Neuzugänge

1. Swissquote Depot

Bei den Neuzugängen siehst du, dass ich im Swissquote Depot den Vanguard All World ETF Dist. nachgekauft habe. Die restlichen Positionen teilen sich wie folgt auf:

Der Vanguard FTSE All-World ETF wird immer grosser und bleibt damit auch meine Hauptposition an dieser Stelle. Apple, Nestlé, Omega Healthcare, Alphabet, Nintendo und Nvidia folgen mit 5,04 bis 6,49 Prozent. 

Swissquote Gutscheincode 200 CHF Trading Credits MKT_SPARKOJOTE Gutschein SPARKOJOTE Swissquote Aktionscode 200 CHF Trading Credits Swissquote Gutschein

Swissquote Gutscheincode 200 CHF Trading Credits MKT_SPARKOJOTE Gutschein SPARKOJOTE Swissquote Aktionscode 200 CHF Trading Credits Swissquote Gutschein

2. Yuh-Depot

Interessante Entwicklungen habe ich auf dem Yuh-Depot. Hier investiere ich primär in Sparpläne und zu den grössten Positionen gehen der Vanguard Total World ETF mit satten 27,83 Prozent. Lindt & Sprüngli AG folgen mit 17,03 Prozent an zweiter Stelle und auf Position drei ist Louis Vuitton Moët Hennessy mit 10,67 Prozent. Diese drei zusammen mit Netflix, Unilever und dem iShares MSCI EM Asia ETF bilden die sechs Positionen, die ich jeden Monat bespare. 

Neben den Sparplänen kommen hin und wieder auch einige Einzelaktienkäufe hinzu. In diesem Monat war das zum Beispiel Tesla mit 0,5. Durch den Split sind das 1,5 Aktien geworden. Gemeinsam mit den 5 Aktien, die ich vorher hatte und die nach Split zu 15 geworden sind, habe ich insgesamt also 16,5 Tesla-Aktien.

Zinsen bei Yuh

Gute Neuigkeiten gibt es indessen von Yuh, denn ab dem 1. September werden Bargeldbestände bis zu 25,000 CHF mit 0,25 Prozent verzinst. Dasselbe gilt auch für Bestände in Euro. Wer seine Bestände in USD hat, der bekommt sogar 0,50 Prozent Zinsen. 

Wer hätte es gedacht? Das letzte Mal, dass wir Zinsen auf Konten erlebt haben, liegt schon eine Ewigkeit zurück. Eine spannende Sache, wie sich das Ganze entwickelt und welchen Einfluss, das auf Anleger haben wird. Geldsparen auf dem Konto könnte sich in der Zukunft aber unter Umständen wieder lohnen. Schauen wir, was passiert.

Yuh Gutscheincode 50 CHF Trading Credits YUHSPARKOJOTE Gutschein SPARKOJOTE Yuh Aktionscode 50 CHF Trading Credits Yuh Gutschein (only for swiss residents)

Yuh Gutscheincode 50 CHF Trading Credits YUHSPARKOJOTE Gutschein SPARKOJOTE Yuh Aktionscode 50 CHF Trading Credits Yuh Gutschein (only for swiss residents

3. Gold und Rohstoffe

Kojoten aus der Sparcommunity wissen es bereits: Aktuell investiere ich verstärkt in Gold. Diesen Monat habe ich die Wiener Philharmoniker Münze erworben also eine Unze. Aber wieso Münzen? Es stimmt, wenn du in Barren investierst, dann kommst du am Ende ein kleines Stück günstiger raus und war ein bis zwei Prozent. Diesen Aufpreis aber gönne ich mir, weil mir die Münzen Freude bereiten. 

Nicht jeder kann jeden Monat in eine ganze Unze Gold investieren. Für alle, die aber trotzdem Interesse an Gold haben: Es gibt sogenannte Gold-Abos. Hier investierst du jeden Monat einen bestimmten Betrag, sodass du am Ende des Jahres auf eine Unze kommst. Ich mache das seit Kurzem ebenfalls und der monatliche Betrag liegt bei mir um die 125 Franken.

Langfristiges Diagramm

Ein Blick auf das 8-Jahres-Chart zeigt: Mein Portfolio stagniert. Das hat aber weniger mit meinen monatlichen Investments zu tun, sondern viel mehr mit der verrückten Dynamik auf dem Markt. Man hat so bisschen das Gefühl, dass der Markt selbst nicht weiss, in welche Richtung er sich entwickeln will. 

Allem Anschein nach befinden wir uns in einer Sell-off-Phase, in der viele Aktien verkauft werden. Ich für meinen Teil sehe das nicht so eng auf lange Zeit gesehen und investiere weiterhin in Qualitätsunternehmen, auch wenn das bedeutet, dass ich auf einen langen Atem setzen muss.

4. Cashflow

Es gibt auch positives aus meinem Portfolio zu berichten, denn ich habe diesen Monat satte 847,40 CHF and Dividenden und Zinsen erwirtschaftet. Manch einer mag sich an dieser Stelle fragen, wie ich das geschafft habe.

Die Erklärung ist im Prinzip ganz einfach: Wir haben zu einem Apple, die ausgeschüttet haben. Dann kommt General Mills dazu, die ebenfalls ausgeschüttet haben. Auch Omega Healthcare schliesst sich dieser Liste an. Hier habe ich im Vorfeld noch einiges zugekauft, deshalb auch die wesentliche Erhöhung. Auch Optionsprämien in USD treiben diese Summe in die Höhe.

5. Optionshandel

Eines vorweg: Ich arbeite nicht mit Leverage. Stattdessen habe ich eine sogenannte Cash-Secure-Put-Option auf Gladstone Commercial Corporation zu einem Strike-Preis von 20 USD verkauft. 

Das Ganze habe ich diesen Monat schon zwei Mal gemacht. Der eine ist wertlos verfallen, weil die Aktie zu diesem Zeitpunkt über 20 Dollar notiert hat. Das habe ich noch mal getan, um mir die Aktie einbuchen zu lassen, insgesamt sollten das 500 Aktien sein (5 Optionskontrakte). Letztlich ist das nur ein Mittel, um Cashflow zu generieren, mit dem ich dann meine Wunsch-Positionen einkaufe. 

6. Asset Allocation

Zum Schluss werfen wir noch einen Blick auf meine Asset Allocation, damit du ein Gesamtbild von meinem Portfolio hast:

Aktuell besteht mein Portfolio zu 22,5 Prozent aus ETFs. Den Grossteil machen Einzelaktien mit 64,67 Prozent aus. Kryptos habe ich zu 1,4 Prozent im Portfolio, P2P-Kredite zu 2,46 Prozent. Rohstoffe liegen bei 4,33 Prozent. Besonders Letztere baue ich weiter aus. Ich vermute, dass ich hier mittel- bis langfristig irgendwo zwischen 6 und 8 Prozent liegen werde. 

Insgesamt bin ich mit meinem Portfolio sehr zufrieden, trotz aktueller Marktlage. Ich habe solide Positionen in dem ganzen Konstrukt, die eine hohe Wahrscheinlichkeit haben sich langfristig gut für mich auszuzahlen und hoffentlich auch für dich. 

YouTube Kanal von Thomas der Sparkojote

Thomas der Sparkojote

 

2 Responses

  1. F
    Fabian sagt:

    Hi Kojote
    Spanned. Magst du mal ein Update zum Casino-Portfolio machen? Das wurde 2022 ja praktisch ausradiert. Sind das Kursverluste oder hast du verkauft?
    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

🎙️ Finanzrudel Podcast 🎧

Finanzrudel Podcast mit Thomas Brandon Kovacs