Wie man sich in Jungen Jahren ein 355k Portfolio aufbaut 💡💸

Wie man sich in Jungen Jahren ein 355k Portfolio aufbaut 💡💸

Wie man sich in Jungen Jahren ein 355k Portfolio aufbaut 💡💸 | Sparkojote

Es ist möglich, sich schon in jungen Jahren ein Portfolio von über 350.000 Franken aufzubauen – ich bin der lebende Beweis. Wie das funktioniert, was es dafür braucht und wie du es mir ganz einfach nachmachen kannst, will ich dir heute genau erklären!

Portfolio Aufbau: das brauchst du (nicht)!

Mit aktuell 24 Jahren umfasst mein Portfolio bereits 355.000 CHF. Ich nenne diese Zahl nicht, um damit anzugeben, denn es ist keine aussergewöhnliche oder unmögliche Leistung, wie du im Verlauf dieses Artikels feststellen wirst. Stattdessen möchte ich dir hiermit eine Anleitung geben, wie auch du ein solches – oder noch grösseres! – Vermögen aufbauen kannst. Denn es gibt keine besonderen Herausforderungen dafür. 

Ich selbst habe zum Beispiel habe weder einen Bachelor, Master noch sonstigen höheren Abschluss, habe nicht geerbt oder Verbrechen begangen, um mein Portfolio in seiner jetzigen Form aufzubauen. Und dennoch hat es geklappt. Die 355.000 Franken sind der Teil meines Vermögens, den ich in unterschiedliche Finanzprodukte Investiere und der Renditen, Dividenden und Kursgewinne abwirft. Dabei erhöhe ich diesen Betrag jeden Monat weiter durch Geld, das ich mit meinem Unternehmen einnehme. 

Diese sogenannte “Ansparphase” wird üblicherweise mit mindestens 10 Jahren angegeben. So lange dauert es, bis du etwas von deinen Ersparnissen hast. Bei mir sind gerade einmal 7 Jahre ins Land gezogen und schon 63.000 CHF meines Portfolios wurden durch Investmentgewinne aufgebaut! Alles, was du für deinen eigenen Portfolio-Aufbau brauchst, ist Energie, Ehrgeiz und Durchhaltevermögen. Hinzu kommt das Befolgen der grundlegenden Schritte, die ich dir jetzt ohne lange Reden direkt zeigen will.

Swissquote Gutscheincode 200 CHF Trading Credits MKT_SPARKOJOTE Gutschein SPARKOJOTE Swissquote Aktionscode 200 CHF Trading Credits Swissquote Gutschein

Swissquote Gutscheincode 200 CHF Trading Credits MKT_SPARKOJOTE Gutschein SPARKOJOTE Swissquote Aktionscode 200 CHF Trading Credits Swissquote Gutschein

1. Sparen

Der erste Schritt ist absolut nicht “sexy” und viele wollen nichts davon hören, aber er ist für den Portfolio-Aufbau unerlässlich: das Sparen. Du musst weniger Ausgeben, als du einnimmst, um die nötigen Mittel für Investments und Co. zur Verfügung zu haben. Dabei spielt es auch keine Rolle, wie hoch dein Einkommen ist – wenn du alles verkonsumierst, kannst du den Traum vom eigenen Vermögen, finanzieller Freiheit etc. direkt vergessen. Kannst du hingegen einen Teil deiner Verdienste beiseitelegen, ist der erste Schritt bereits getan. 

Das Sparen ist damit der Gegenentwurf zu vielen abenteuerlichen Methoden, die dir angeblich zu sofortigem Reichtum verhelfen: Es ist kontinuierlich, langsam und oft schwierig. Aber es funktioniert und bildet die Grundlage für deine Finanzplanung. 

2. Der Notgroschen

Mit dem Sparen eng verbunden ist der sogenannte Notgroschen. Wir brauchen ihn, um unvorhergesehene Kosten und Ausgaben bedienen zu können, ohne bei jeder Kleinigkeit unsere Investments anzapfen zu müssen. Damit steht der Notgroschen auf den ersten Blick entgegengesetzt zu unserem Plan des Portfolio-Aufbaus: Wir legen Geld auf die Seite, investieren es aber nicht wirklich. Tatsächlich unterstützt dieses Vorgehen aber unsere langfristigen Ziele perfekt. 

Denn mit der Sicherheit des Notgroschens im Hinterkopf lässt sich nicht nur deutlich entspannter (und damit erfolgreicher) investieren; du vermeidest dadurch auch zahlreiche Probleme und kostspielige Schwierigkeiten. Muss dein Auto zur Reparatur oder eine neue Waschmaschine angeschafft werden und dein Girokonto ist leergeräumt, bleibt dir meist nichts anderes übrig, als schnell Aktien, ETFs oder sonstigen Investments zu veräussern. Das führt fast immer zu Verlusten und schadet deinem Ziel des Portfolio-Aufbaus. 

Bank Cler Zak Gutscheincode 50 CHF Guthaben ZAKSPK Sparkojote Zak Gutschein Code 50 CHF

Bank Cler Zak Gutscheincode 50 CHF Guthaben ZAKSPK Sparkojote Zak Gutschein Code 50 CHF

Der Notgroschen sollte traditionell mindestens 3 Monatsgehälter umfassen und jederzeit zugänglich sein. Spar- und Girokontos bieten sich daher als Aufbewahrungsort an. Musstest du deine Ersparnisse anzapfen, solltest du dich direkt um ein Wiederauffüllen bemühen. 

Mein eigener Notgroschen liegt so gar bei einem Wert von mindestens 6 Monatsgehältern. Das gibt mir ein Sicherheitsgefühl, dass ich sehr schätze. Letztlich hängt es aber von deiner Persönlichkeit und Strategie ab, wie viel Rücklagen du benötigst. 

 3. Investieren

Hast du dir etwas Kapital zusammengespart und dich durch deinen Notgroschen abgesichert, kann es mit dem Investieren losgehen. Denn dein Geld soll sich natürlich vermehren und nicht unter deiner Matratze liegen. Das Evergreen unter den Anlagemethoden sind nach wie vor Aktien. Ein Depot anzulegen und mit dem Handel zu beginnen dauert heutzutage glücklicherweise nur wenige Minuten. Ich nutze dazu SwissQuote und habe alle meine Wertpapiere – im Wert von mittlerweile mehr als eine Viertelmillion Franken – dort. 

Wenn es um den Portfolio-Aufbau geht, setzen viele Anleger auf Einzelaktien. D.h. sie kaufen Anteile an einzelnen Firmen. Auf diese Weise kannst du dir Apple, Microsoft, Walt Disney oder welches Unternehmen auch immer in dein Depot holen. Diese Vorgehensweise ist durchaus riskant, denn du spekulierst auf den jeweiligen Kursverlauf und bist auch Verlusten ausgesetzt. Daher nutze ich zusätzlich auch noch ETFs, bei denen du hunderte oder gar tausende Firmenanteile auf einmal einkaufst. 

Ich habe mich dabei für den “Vanguard FTSE All-World FTSE” ETF entschieden. Dort sind über 3.000 Unternehmen rund um die ganze Welt vertreten. Mit jedem Anteil, den sich ein Anleger hier kauft, kannst du von all diesen Firmen und ihren Erfolgen profitieren. Das ist deutlich weniger riskant als der Portfolio Aufbau mit Einzelaktien.

Von anderen Finanzinstrumenten, wie gehebelten Investments, Optionen, Derivaten usw. lasse ich hingegen eher die Finger. Einzelaktien und ETFs sind für mich völlig ausreichend und bieten darüber hinaus den Sicherheitsvorteil, dass ich nur das verlieren kann, was ich auch eingesetzt habe. 

🎁 Der Broker meiner Wahl ist Swissquote, ein sehr bekannter Schweizer Online-Broker. Mein vollständiges Depot befindet sich dort, mittlerweile mehr als 570’000 Franken. Ich investiere regelmässig über Aktien & ETF Sparpläne. Als Kunde kann man übrigens auch kostenlos in die Swissquote-Lounge in Zürich oder Gland, dort gibt es gratis Kaffee und Schokolade ;-). Wenn Du ein Depot bei Swissquote eröffnen willst, kannst Du bei der Anmeldung folgenden Aktionscode „MKT_SPARKOJOTE“ nutzen, um 200 CHF Trading Credits bei der Eröffnung zu erhalten (only for swiss residents). Nutze dazu diesen Link*.

Exklusives Angebot: 200 CHF Trading Credit bis zum 31. Mai 2024. Danach gelten die regulären Konditionen für 100 CHF Trading Credit. Only for swiss residents.

– Auf Persönliche Empfehlung vom Sparkojoten 🦊🇨🇭
Sparkojote Dividenen 2015-2021 Februar

4. Das Einkommen

Der in meinen Augen wichtigste Punkt beim Portfolio Aufbau ist das Einkommen. Zwar ist es richtig, dass du auch mit einer kleinen Sparsumme, hohen Verzinsung und genügend Zeit ein grosses Vermögen aufbauen kannst; deutlich besser funktioniert das aber, wenn du mehr verdienst. Denn mit einem höheren Einkommen geht die Möglichkeit einher, mehr Geld zu investieren.

Alle positiven Effekte, wie zum Beispiel der Zinseszins, verstärken und beschleunigen sich dadurch massiv. Das eigene Einkommen zu erhöhen ist daher der enorm wichtig, wenn du dir ein Portfolio aufbauen willst. Und egal, wo deine Einnahmen aktuell herkommen: Es ist immer noch Luft nach oben! Bist angestellt, kannst du zum Beispiel mit Weiterbildungen und Eigeninitiative deinen Lohn oder Gehalt aufstocken.

Auch ein Nebeneinkommen bietet sich hier an. Selbstständige und Unternehmer hingegen können ihre Tätigkeit optimieren oder skalieren, um mehr zu verdienen. Schaffst du es, dein Einkommen um lediglich 5 Prozent zu erhöhen, wird dies deinen Portfolio-Aufbau deutlich unterstützen. 10 % wären absolute Spitzenklasse und hätten massive Auswirkungen auf deine Bemühungen. 

Bist du gleichzeitig in der Lage, deinen Lebensstandard und Ausgaben etwa gleich zu halten (denn das zusätzliche Geld nützt dir nichts, wenn du es verkonsumierst), hast du den wichtigsten Schritt auf dem Weg zur finanziellen Freiheit getan. Denn dann kannst du mehr sparen und in der Folge mehr investieren. Das führt zu höheren Kursgewinnen, mehr Dividenden und Renditen und stärkeren und früher eintretenden Zinseszinseffekten.

ZKB frankly Gutscheincode 35 CHF Gutschein SPARKOJOTE frankly Säule 3a Sparkojote frankly Gutschein Code 35 CHF

ZKB frankly Gutscheincode 35 CHF Gutschein SPARKOJOTE frankly Säule 3a Sparkojote frankly Gutschein Code 35 CHF

So klappt es mit dem Portfolio Aufbau

Du hast es dir sicher schon gedacht: Der Weg, den ich hier beschreibe, ist mit Arbeit verbunden. Er beinhaltet konsequentes Sparen, viel Arbeit und kontinuierliche Weiterentwicklung. Das klingt für viele nicht unbedingt attraktiv, aber das Tolle daran: Es funktioniert! Ein Umstand, der auf die ganzen “Sofort reich mit XY” Werbeanzeigen auf dubiosen Webseiten leider nicht zutrifft. 

Man muss sich nicht zu Tode arbeiten, aber in der Hängematte liegen reicht ebenfalls nicht aus. Hartnäckigkeit und Disziplin sind für den erfolgreichen Portfolio-Aufbau nötig. Ein möglichst früher, möglichst ehrgeiziger Start hilft außerdem ungemein. Ich selbst habe mit 17 Jahren begonnen, meine Ersparnisse zu investieren. Heute, 7 Jahre später, komme ich mit meinem Portfolio und meinem Unternehmen auf einen Wert von über 1 Million Franken. 

Gleichzeitig sehe ich mich selbst noch in der Ansparphase, denn ich lebe noch nicht ausschliesslich von meinen Kapitalerträgen. Meinen Lebensunterhalt nur aus Dividenden und Co. zu finanzieren bleibt mein langfristiges Ziel. Mit den vier einfachen Tipps – Sparen, Notgroschen halten, Investieren und das Einkommen konsequent erhöhen – wirst du deinen finanziellen Zielen garantiert näher kommen. Und genug Zeit und Ehrgeiz vorausgesetzt, sind auch 350.000 CHF und mehr locker drin!

Swissquote Aktien Depot Sparkojote April 2021

Meine Empfehlungen

Für deinen Portfolio Aufbau benötigst du natürlich ein gutes Depot. Ich nutze hierfür ausschliesslich Swissquote und würde diesen Anbieter auch jederzeit weiterempfehlen. Dort kannst du nämlich nicht nur zu hervorragenden Konditionen in Aktien und Co. investieren; du erhältst auch saftige 100 CHF kostenlose Trading Credits, wenn du meinen Link* zur Anmeldung nutzt.

Wenn du noch ein zusätzliches Konto für deine Finanzen benötigst, solltest du mal einen Blick auf “Zak” werfen. Dort kannst du ebenfalls 50 Franken abstauben, wenn du zur Anmeldung hier klickst.

Und auch, wenn es etwas altbacken klingt: Die 3a-Säule sollte man als Schweizer nicht vernachlässigen! Mit Frankly kann man hier sogar in Aktien investieren. Auch hier gibt es 50 Franken Rabatt für dich, wenn du zum Start meinen Link nutzt.

YouTube Kanal von Thomas der Sparkojote

 

Thomas der Sparkojote

 

7 Responses

  1. D
    Dominik Baumgartner sagt:

    Hallo Thomas,
    gibt es eine Möglichkeit, den Notgroschen ebenfalls zu investieren? Ich meine, damit das Geld nicht ohne zu „arbeiten“ rumliegt 🙂 Gibt es da Tools? Danke 😉

  2. Mike sagt:

    Hallo Dominik,

    natürlich kann man den Notgroschen auch investieren, es besteht lediglich die Gefahr, dass man zum ungünstigsten Moment verkaufen muss.

    Gruss Mike

  3. A
    Alain Surlemur sagt:

    @Dominik

    Du musst den Notgroschen als eine Art Versicherung ansehen. Und eine Haftpflicht- / Haushalt- / Wasauchimmerversicherung kostet auch Geld.

    In die „Versicherungsprämie“ sind in diesem Fall die Opportunitätskosten da du das Geld nicht anlegen kannst / sollst.

  4. T
    Thomas Uhlmann sagt:

    Hallo Thomas

    schön dass du diesen Beitrag geschrieben hast, ich denke das hilft ungemein für die Motivation aller anderen Sparer da draussen.
    Ich würde allerdings doch noch die Erwartungshaltung etwas stärker managen. Du gibst ja zur Zeit dein Investitionsziel für 2021 mit 120000 Franken an. Ein stolzer Betrag und man sollte sich vielleicht vor Augen führen, dass dies dem durchschnittlichen Haushaltseinkommen in der Schweiz entspricht. Es ist auch interessant zu wissen, dass der durchschnittliche Sparbetrag bei 1600 Franken pro Monat liegt, also bei nur einem sechstel von dem was du in der Lage bist zu investieren.
    Versteh mich bitte nicht falsch, ich bin sicher es gibt einige mit einem Einkommen welches einen ähnlichen Sparbetrag zulassen würde, aber den nötigen Fokus nicht haben das Geld auch auf die Seit zu legen. Ich freue mich für dich, dass du das nötige Einkommen generieren kanns um dir einsolch schönes Portfolio aufbauen zu können,

    • @Thomas Uhlmann

      Du hast absolut Recht! 120’000 Franken in Aktien zu investieren innerhalb eines Jahres ist eine Ansage, und nicht wirklich die Norm! Ich denke jeder der nur ein Bruchteil davon schafft ist sehr gut dabei.

      Ich halte mir auch immer wieder vor Augen, dass diese Situation in der ich mich aktuell befinde einfach nur Crazy ist. Und das die meisten davon nur Träumen können.

      Aber es gibt halt auch eine Kehrmünze, ich denke dass was ich mache würde nicht alle machen wollen. Geschweige den die Zeit dafür aufbringen. Mir macht natürlich vieles davon Spass, aber eines kann ich sagen. Es gibt auch Phasen wo alles nicht so rosig ist. Es scheint zwar finanziell alles zu Laufen, aber körperlich und mental ist das auch wenn es Spass macht schon nicht ganz ohne.

      Ich nehme es deshalb seit Anfang 2021 etwas lockerer, und versuche etwas mehr zu chillen 🙂 Das sieht dann bei mir nach einer 60-70 Stunden Woche aus. Mein Ziel ist es auf 50 Stunden einzupendeln, wobei das doch eher schwer ist aktuell.

      LG
      Thomas

  5. T
    Thomas U sagt:

    Hallo Thomas

    genau und insofern ist für mich die Kernaussage deines Artikels oder auch deines gesammten Blogs nicht „schau, leg dein Geld an und du wirst von alleine reich“ sonder halt doch eher dieses alte dumme Sprichwort „Ohne Fleiss kein Preis“ oder wie sie denn alle so gehen.
    Am Ende bleibt für mich dann halt doch die Erkenntnis, dass es nicht wirklich eine Kunst ist ein Protfolio von 350000 zu haben, wenn mann 120000 im Jahr einschiesst. Die Milchbuechlirechnung würde besagen, dass ich nach 3 Jahren bei dem Betrag bin wenn ich „einfach“ die 120000 pro Jahr einzahle. Natürlich, mit Spahren, Anlegen usw. geht dies etwas schneller.
    Schön, dass du gefunden hast was dir Spass macht und dich weiterbringt.

    Thomas

    • @Thomas, das ist schon so. Aber richtig Reich wirst du halt nur durchs Einkommen. Wenn du die Million noch vor 30 Willst, geht das oft nicht nur mit Investments.

      Bedenke, dass die Investitionssummen dein Vermögen langfristig bestimmen. Der Zinseszins regelt viel, aber die Investitionssummen entscheiden wohin dich der Zinseszins tragen kann. Millionär, Multi-Millionär, 2 oder gar 3-stelliger Millionär und ganz Crazy Milliardär und mehr.

      LG
      Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

🎙️ Finanzrudel Podcast 🎧

Finanzrudel Podcast mit Thomas Brandon Kovacs