Kauf von Altria – von Ziggaren zur Dividende

Kauf von Altria – von Ziggaren zur Dividende

Rauchen ist gesund fürs Depot
So makaber es auch klingen mag, tatsächlich profitiert mein Depot nun von Rauchern die Tabak konsumieren. Altria Group Inc. ist ein weltweit operierender Tabakkonzern, bekannte Marken wie Marlboro gehören Altria. Da ich selbst kein Raucher bin, kann ich dieses Unternehmen nicht unterstützen indem ich dessen Produkte kaufe. Trotzdem bin ich davon überzeugt, dass das Rauchen in nächster Zeit nicht aufhören wird. Vor allem wenn Altria möglicherweise ins legale medizinische Cannabis Geschäft einsteigen sollte.

Dividendenrendite
Der Auftrag für 30 Altria Aktien hat mich 2’229.65 CHF inkl. Gebühren gekostet. Diese Investition bringt mir in Zukunft Brutto 73.20 USD jährlich ein, dass entspricht einer Dividendenrendite von ca. 3.28%. Netto wächst mein passives Einkommen um 51.30 USD jährlich, was einen monatlichen Betrag von ca. 4.30 USD entspricht.

Erster Nachkauf in mein Depot
Ich habe ausserdem meinen aller ersten Nachkauf getätigt. Es handelt sich beim Nachkauf um den Schweizer Rüchversicherer Swiss Re. Gekauft wurden 18 Aktien zum Preis von 89.25 CHF, somit habe ich nun 40 Swiss Re Aktien im Depot. Mein Dividendeneinkommen steigert sich durch diesen Kauf um weitere 87.30 CHF. Der Kauf hat  mich 1’631.00 CHF inkl. Gebühren gekostet, dass entspricht einer Dividendenrendite von 5.36%. Mein monatliches Dividendeneinkommen wächst somit um ca. 7.30 CHF.

Wie geht es weiter?
Das Depot besitzt nun einen Einstandswert von 36’459.30 CHF, somit fehlen nur noch 8’540.70 CHF um mein Jahresziel zu erreichen. Die Vermutung mit der Zielanpassung bewahrheitet sich immer mehr, ich werde mir demnach Gedanken über die Zielanpassung machen. Ausserdem muss ich das Ziel für die Dividenden dieses Jahr ebenfalls etwas nach oben Schrauben. Da mein jetztiges Depot bereits mehr als 1’000 CHF Netto an Dividenden ausschüttet.

PS: Besitz Du Altria oder andere Tabakkonzerne im Depot?

Thomas der Sparkojote

Personal Finance Blogger bei sparkojote.ch
Mein Name ist Thomas Kovacs (22) und ich betreibe diesen Schweizer Finanzblog. Ich habe es geschafft im jungen Alter ein Vermögen von über 140'000CHF (122'000€) anzusammeln. Seit 4 Jahren investiere ich aktiv an der Börse und teile meine Reise zur finanziellen Freiheit auf diesem Blog. Ich lege viel wert auf Transparenz, zum Beispiel kann man mein vollständiges Aktien-Depot einsehen. Seit kurzem widme ich mich der Selbständigkeit und arbeite Vollzeit an meinem Ecommerce Business, welches ich mit 17 Jahren gestartet habe. Als Ergänzung zum Blog führe ich einen gleichnamigen YouTube-Kanal. Dort berichte ich brandaktuell über meine Investments, die Selbständigkeit und den Minimalismus. Um mehr über mich und meine Person zu erfahren, besuche meine "Über mich"-Seite.

 

13 Antworten

  1. R
    Reto sagt:

    Mich interessieren die Altria Aktien ebenfalls. Besonders jetzt zu diesem günstigen Preis. Wurdest Du an der SIX in CHF kaufen oder direkt an der „Heimatbörse“?

  2. Hi Thomas,
    Mittlerweile bin ich ja weitgehend vom Investment in Einzelaktien abgekommen, doch bin ich seit Jahren sehr glücklicher Aktionär von Altira und werde das auch bis auf weiteres bleiben!
    Der Aspekt, dass man vom ungesunden Konsumverhalten anderer profititiert schwingt dabei natürlich mit – allerdings werde ich durch mein Investmentverhalten nicht das ungesunde Konsumverhalten anderer ändern, denke ich. Was meinst Du zu diesem Thema?
    Viele Grüße,
    FF

    • Sparkojote sagt:

      Hallo FF,

      Ethisch kann ich es vertreten in solche Unternehmen zu investieren, ich bin der Meinung das jeder Mensch selber entscheiden kann was er machen will. Wenn ich dabei noch etwas verdiene weil viele Leute aus eigenem und freiem Willen rauchen, solls mir recht sein 🙂

      Gruss
      Thomas

      • Hi Thomas,
        Das sehe ich genauso – es kann nämlich nicht sein, dass Aktivitäten, die sich innerhalb des rechtlichen Rahmens bewegen, als Investments ausgeschlossen werden. Die freie Entscheidung des einzelnen diese Produkte zu konsumieren überwiegt.
        Viele Grüße
        FF

  3. A
    Annabella sagt:

    Hallo Thomas,
    das war ja nicht als Kritik gedacht 🙂
    aber am Ex-Dividendentag wird die Aktie einfach tiefer notieren, da ist erstmal noch nix gewonnen, aber ich gebe Dir Recht, die Meinungen gehen hier auseinander, für mich ist wichtig dass ich durch die Dividendenzahlungen meine Sparquote erhöhen kann, ich kaufe jeden Monat was hinzu und je mehr je besser, denn die Ordergebühren sind hoch, wenn ich pro Monat für 4000 CHF kaufen möchte, aber nur 3500 sparen kann dann bin ich froh um die Dividendenzahlungen die bei mir Ende Jahr um die 5000 CHF sein werden, das gibt mir dann jeden Monat Pi mal Daumen 400 mehr zum Investieren und ich bin dann ganz nah an den 4000 dran. Da seh ich für mich den Vorteil.

  4. A
    Annabella sagt:

    hallo Sparkojote,
    heute hab ich mir ebenfalls 40 Swiss Re Aktien ins Portfolio gelegt, gibt nette Dividende, auch wenn das im Prinzip nur das System linke Tasche, rechte Tasche ist.

    • Sparkojote sagt:

      Hallo Annabella,

      Der Vergleich mit linke Tasche, rechte Tasche ist meiner Meinung nach unangebracht. Eine Dividenden ist nichts anderes als eine Gewinnbeteiligung, des weiteren kann man sich folgende Frage Stellen:

      Man investiert 1000 CHF in ein Unternehmen und bekommt jährlich 10 Jahre lang Netto 100 CHF an Dividende, nach Ablauf dieser Zeit hat sich das Investment voll abbezahlt durch die Dividenden. Im Idealfall ist der Kurs immer noch auf dem selben oder sogar noch besseren Niveau. Reden wir also immer noch von linke Tasche, rechte Tasche?

      Abe da gehen die Meinungen halt auseinander, ich ziehe dann einfach das durch von dem ich überzeugt bin! Bisher mit bestätigtem Erfolg in diversen BEreichen 🙂

      Vielen Dank fürs Vorbeischauen!

      Gruss
      Thomas

  5. Es ist schön die eigenen Ziele immer weiter und höher setzen zu müssen.
    So macht das natürlich noch mehr Spaß. 😉

    Schöne Grüße
    Dominik

  6. A
    Ahsen sagt:

    Hallo Sparkojote, war eben auf nem anderen Blog bei dem du als Leser geschrieben hast und da dachte ich, ich schaue auch mal wieder hier vorbei.
    Also Altria habe ich schon lönger auf meiner Watchlist. Alternativ ist British American Tobacco interessant für mich.

    Gruß
    Ahsen von http://www.shazad.de

    • Sparkojote sagt:

      Hallo Ahsen,

      Lustige Angelegenheit, aber was hat mich verraten? Ich wollte keine Werbung machen, deshalb habe ich meinen Blog gar nicht erst erwähnt 🙂

      Beides gute Werte, wobei mir Alteia mit Marlboro mehr zusagt. Viele meiner Bekannten und Freunde rauchen besagte Marke. Mir ist es wichtig, dass ich vom Unternehmen überzeugt bin und es auch in Krisenzeiten nicht verkaufe.

      Gruss
      Der Sparkojote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.