Privatkredit aufgenommen über 20’000 CHF 💶 📝

Privatkredit aufgenommen über 20'000 CHF

Der Titel sagt schon alles, und ja Du hast richtig gelesen. Ich habe mir einen Privatkredit mit einem Betrag von 20’000 CHF organisiert. Das ist eine Stange Geld, da es sich um einen Privatdarlehen handelt, kann ich mit dem Geld selbst bestimmt ohne Vorgaben umgehen. Theoretisch könnte ich damit in die Ferien, dass ist natürlich nicht mein Plan.

Konditionen des Privatkredits
Das wohl wichtigste bei einem Kredit sind die Konditionen. Ich erhalte den Kredit aus engem Umfeld und habe das Privileg keine Zinsen zahlen zu müssen und den Kredit innerhalb von 50 Monaten ab zu zahlen (50 Zahlungen à 400 CHF). Das Geld bekomme ich quasi „umsonst“ geliehen oder vorgeschossen und kann schon heute damit arbeiten. Da meine sonstige finanzielle Lage eher stabil ist und ich bereits um die 130’000  CHF an Nettovermögen besitze, ist jetzt neu ein Verschuldungsgrad von weniger als 15% akzeptabel. Ich lerne so mit grösseren Beträgen an Fremdkapital um zu gehen.

Wie verwende ich den Kredit?
Interessant ist natürlich für was ich den Kredit verwenden möchte. Keineswegs möchte ich ihn natürlich verkonsumieren, dass käme mir nie in den Sinn. Ganz im Gegenteil ich möchte das Geld über die nächsten 12-18 Monate investieren. Zwei Investments habe ich bereits getätigt, es handelt sich dabei um zwei verschiedene P2P-Plattformen über die ich in Zukunft näher berichten werde. Ein Grossteil des Geldes fliesst mitunter dann natürlich auch in die Börse, mit dieser neu gewonnenen Liquidität kann ich jeweils 1’000-2’000 CHF mehr investieren, der nächste Kauf steht jetzt im August an. Gleichzeitig erhöht sich meine kurzfristige Cashquote enorm. Ich erhoffe mir natürlich, dass ich mit den vorgeschossenen 20’000 CHF etwas Rendite einfahren kann. In einem anderen Beitrag habe ich über meine Asset Allokation berichtet, diese soll natürlich beibehalten werde.

Risiken des Kredites
Das Risiko ist überschaubar, es handelt sich definitiv nicht über einen riesigen Kredit im Verhältnis zu meinem Nettovermögen. Ausserdem werde ich nicht alles aufs Mal investieren und lasse mir Zeit mit dem Investment. Da ich lediglich 400 CHF monatlich zurückzahlen muss, empfinde ich den Betrag mehr als nur erträglich. Selbst wenn ich Monate lang ohne Arbeit wäre, könnte ich diesen Betrag immer noch bedienen nebst all den anderen Fixkosten. Ich sehe diese Möglichkeit für mich als praktische Win-Win Situation an. Das beruht vor allem darauf, dass ich keine Zinsen für diesen Privatkredit zahlen muss.

PS: Was hältst Du von Privatkrediten die frei verwendbar sind, würdest Du ähnlich handeln bei so einer Gelegenheit?

 

16 Antworten

  1. Thomas sagt:

    Hi Thomas

    Ich bin auch auf der Suche nach einem günstigen Privatkredit. Die normale Anbieter haben doch schon wieder hohe Zinssätze.
    So einen Kredit aufzunehmen ist natürlich schön, obwohl vom Kreditgeber auch ein wenig dumm. Er hätte gut 1-2% nehmen können. Somit hätte er einen kleinen Gewinn und die 2% sind für dich zu verschmerzen.

    Falls dein Kreditgeber noch Geld vor hat, darf er sich gerne bei mir melden 😉

  2. Wolfgang sagt:

    Hi Thomas,

    normalerweise bin ich kein Fan von Krediten, es sei denn es geht um Investitionen, die sich x-Mal auszahlen (Bildung, Immobilien, etc.) und das Risiko bleibt überschaubar (z.B. die Zahlungsunfähigkeit ist immer gegeben und es besteht auch keine Gefahr eines Margin Calls).

    In deinem Fall ist die Situation ja echt genial. Kein Zins, geringe Verschuldung im Verhältnis zu deinem Vermögen, moderate monatliche Zahlungen, super Gläubiger. Vor allem Letzteres ist sehr viel Wert, denn sie werden dir (nehme ich mal an) nicht Haus und Hof wegnehmen, solltest du mal einer Zahlung nur verspätet nachkommen können (anders als eine klassische Bank).

    P2P-Kredite mit einem „Kredit“ zu vergeben finde ich etwas ironisch, aber wie gesagt, deine Situation lässt es vollkommen zu. Ein guter Deal (für dich)!

    Gruß, Wolfgang

    • Hallo Wolfgang,

      Das sehe ich auch so, vielen Dank fürs Feedback.

      Ich werde natürlich das beste daraus machen und diese Möglichkeit nutzen um viel zu lernen. Ausserdem war es mir natürlich wichtig, dass das Risiko möglichst überschaubar bleibt. Finde es also gut, dass das Feedback hier entsprechend ähnlich aussieht, somit habe ich also mit meiner persönlichen Einschätzung ziemlich richtig gelegen.

      Der Deal ist natürlich super, dass weiss ich auch zu schätzen!

      Grüsse
      Thomas

  3. Marcel sagt:

    Bei dieser Gelegenheit hätte ich sicherlich auch zugeschlagen.
    Du hast ja wie geschrieben kein Riskio. Kein Zins und im Worst Case kannst du den Kredit mit deinem finanziellen Back Up fast jederzeit zurückzahlen.
    Und es macht natürlich, vorallem bei der Dividendenstrategie, Sinn das Geld möglichst früh zu investieren um den Schneeball schnell ins Rollen zu bringen.
    Weiter so
    Marcel

  4. Ex-Studentin sagt:

    Ich finde Privatkredite nicht so schlimm, wenn der nahe Verwandte nicht auf das Geld angewiesen ist und man es notfalls jederzeit trotzdem zurückzahlen kann. Würde ich z.B. bei einem Hauskauf in Anspruch nehmen, wenn ich dadurch bessere Konditionen erhalte. Aber ein bisschen Zins für den Kreditgeber wäre ggf. angebracht oder zumindest mal zum Essen einladen.

  5. Nils sagt:

    Hallo Thomas,

    die Chance würde ich auch nutzen, hätte ich die Möglichkeit dazu. Wenn der Kreditgeber keine Zinsen nehmen möchte, musst du deswegen auch kein schlechtes Gewissen haben.

    Beste Grüsse.
    Nils

  6. Jan sagt:

    Hallo Thomas,

    Ich finde deinen Plan super und wenn dein „Kreditgeber“ dir zu hundert Prozent vertraut kann man das gut machen.
    Ich habe alerdings in meinem familiären Umfeld die Erfahrung gemacht, dass das vorher gute Verhältniss zum Familienmitglied, was den Kredit gibt, sich schnell verändern kann, da viel Geld im Spiel ist. Aber dieses Risiko kann man meiner Meinung nach im vorhinein gut abschätzen.

    Beste Grüße
    Jan

  7. ElDuderino sagt:

    Ist eigentlich eine gute Idee. Vllt frage ich meine Eltern oder Omi auch mal, denn auf deren Sparkonten frisst nur die Inflation das Geld auf.

  8. rabi sagt:

    Für mich ist die Frage eher: Was wäre die Alternative zu dem Privatkredit gewesen?
    Wenn du ihn nicht oder nicht so günstig bekommen hättest, hättest du dann auf dein sonstiges Nettovermögen zurückgegriffen oder hättest du dann auf die Geschäfte verzichtet, die du nun mit dem Geld tätigst?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.